Bewegung

Ich habe vor kurzem mit meiner Zweitwegmatura-Ausbildung angefangen. Anfangs war es ziemlich anstrengend, mich nach mehreren unterrichtsfreien Jahren wieder mit der Schule anzufreunden. Ich musste erneut lernen, zu lernen. Ich hatte mir ernsthaft überlegt, wieso ich mir das überhaupt antue.

Elif Beyazcengiz
Drucken
Teilen

Ich habe vor kurzem mit meiner Zweitwegmatura-Ausbildung angefangen. Anfangs war es ziemlich anstrengend, mich nach mehreren unterrichtsfreien Jahren wieder mit der Schule anzufreunden. Ich musste erneut lernen, zu lernen. Ich hatte mir ernsthaft überlegt, wieso ich mir das überhaupt antue. Doch mittlerweile habe ich gelernt, wie ich meine Zeit sinnvoll einteilen kann, so dass ich nirgends zu kurz komme. Ich musste ein wenig Zeit für mein Wohlbefinden nehmen, nur so konnte ich den Ausgleich finden. Ich habe begonnen, von Romanshorn dem Bodensee entlang bis Kesswil und zurück zu laufen. Morgens die frische Seeluft einzuatmen und die Bewegung in Stille zu geniessen, tat mir dermassen gut, dass es unerlässlich wurde, dies jeden Tag zu tun. Der Sport stärkt meinen Willen und meine Ausdauer, was sich positiv auf meine Ausbildung auswirkt. Ich kann nicht dankbar genug sein, dass ich an einem Ort wohne, der an einem wundervollen See liegt. Nicht zu vergessen, dass wir auch einen schönen Wald haben, in dem wir die Natur und Sport gleichzeitig geniessen können.

Apropos See und Wald: am 4. und 6. Mai können sich Romanshornerinnen und Romanshorner auf dem Seepark und im Romanshorner Wald mit diversen Aktivitäten vergnügen und gleichzeitig etwas für ihre Gesundheit tun. Für all jene, die mitmachen: toi toi toi!

Aktuelle Nachrichten