Bettagsritt mit Gottesdienst und Pferdesegnung

NOLLEN. Der Bettagsritt, veranstaltet vom Reitverein am Nollen, ist ein fest verankerter Anlass im Kanton Thurgau und weit über die Kantonsgrenzen bekannt. Der Nollen bietet eine wunderbare Aussicht auf die Voralpen und auf den Bodensee.

Merken
Drucken
Teilen
Viele Reiter und ihre Pferde waren schon am letztjährigen Bettagsritt unterwegs am Nollen. (Archivbild: Nana do Carmo)

Viele Reiter und ihre Pferde waren schon am letztjährigen Bettagsritt unterwegs am Nollen. (Archivbild: Nana do Carmo)

NOLLEN. Der Bettagsritt, veranstaltet vom Reitverein am Nollen, ist ein fest verankerter Anlass im Kanton Thurgau und weit über die Kantonsgrenzen bekannt. Der Nollen bietet eine wunderbare Aussicht auf die Voralpen und auf den Bodensee. Nebst dem wunderbaren Panorama bietet sich den Besuchern des Anlasses der Anblick Dutzender Reiter, die rund um den Aussichtspunkt prozessieren.

Segnung von Ross und Reiter

Die Besammlung der Reiter ist um 10.30 Uhr auf dem Parkplatz hinter dem Hotel Nollen. Eine Dreiviertelstunde später erfolgt der Abritt zum halbstündigen Formationsritt um den Nollen. Beim anschliessenden ökumenischen Gottesdienst «Hoch zu Ross» predigen der reformierte und der katholische Pfarrer und segnen zum Abschluss Pferd und Reiter. Nach dem Ritt bietet die Festwirtschaft ein Mittagessen und die Gelegenheit zum gemütlichen Beisammensein.

Samstags rasanter Pferdesport

Am Vortag, dem 19. September, findet ein Gymkhana (Geschicklichkeitsreiten) auf dem Nollen statt. Gross oder klein, alle Reiter sind willkommen, um diesem rasanten Sport zu frönen. Das Spektakel beginnt um 8 Uhr. (red.)

Infos unter: www.rv-amnollen.ch