Besuch aus Amerika im kleinen, aber feinen Altnau

Das Konzert in der Schreinerwerkstatt von Markus Bögli kam sehr gut an. Die Stimmen der Zwillingsschwestern The Bowmans faszinierten das Publikum sehr.

Daniela Ebinger
Merken
Drucken
Teilen
Stimmungsvoller Abend mit den Schwestern Bowman aus den USA. (Bild: Daniela Ebinger)

Stimmungsvoller Abend mit den Schwestern Bowman aus den USA. (Bild: Daniela Ebinger)

Altnau. Ein dunkler Bühnenhintergrund, eine einfache Konzertbestuhlung, gedämpftes Licht und die gediegene Atmosphäre mit Kerzenlicht unterstützt. So sah am Freitagabend die Möbelwerkstatt von Markus Bögli aus. Der Besitzer der Sport und Kulturbeiz s-ka wurde durch einen Gast auf die Band aufmerksam. «Ich war am Anfang sehr skeptisch», erzählt Bögli. In seiner Beiz habe es schon einige Konzerte gegeben, aber noch nie mit diesem Musikstil.

«Ich liess in meinem Lokal öfters die CD der beiden Damen laufen, um abzuschätzen, wie diese Musik ankommt.» Das Echo war gut, und nach kurzem Überlegen wagte Bögli das Experiment, wie er es nannte.

Das vierte Mal in der Schweiz

The Bowmans stammen aus Iowa im mittleren Westen von Amerika und bereisen die Schweiz bereits das vierte Mal. Die Zwillinge Sarah und Claire Bowman singen schon ihr ganzes Leben zusammen. Stimmlich harmonieren die beiden auf faszinierende Weise.

Die Songs begleitete Sarah Bowman lediglich mit ihrer akustischen Gitarre, und die Schwester unterstützte das Klanggefüge mit etwas Perkussion und zum Teil einem kleinen Xylophon. «Toys that make noise», wie Claire Bowman es nannte.

Mit voller Stimme

«Diese Stimmen sind einfach der Wahnsinn, und man wünscht sich eine absolute Traumatmosphäre, mit seiner Liebsten im Arm, um sich von diesen Klängen verwöhnen zu lassen», meint Patrick Eisele aus Altnau. Spontan, natürlich und mit wenig sehr viel erreicht.

Das findet Lisa Ehrat ebenfalls aus Altnau: «Die Musik war sehr gut, und die beiden haben eine schöne, volle Stimme.» Markus Bögli ist mit dem Abend sehr zufrieden. «Die Lieder der beiden laden einfach zum Träumen ein. Die Stimmung war sensationell, und es waren alle begeistert.»

The Bowmans sind vom Dorf Altnau positiv überrascht. «Es ist klein, aber fein», meinte die Gitarristin.

Sie empfand das Publikum sehr warmherzig und freute sich über die bis zum Schluss anhaltende Begeisterung und gute Stimmung.