Bestzeiten, Medaillen, Mängel

winterthur. Das Eulachmeeting in Winterthur brachte den Schwimmern des Schwimmclubs Kreuzlingen neue persönliche Rekorde und Podestplätze, deckte aber auch noch vorhandene konditionelle Mängel auf.

Drucken
Teilen

winterthur. Das Eulachmeeting in Winterthur brachte den Schwimmern des Schwimmclubs Kreuzlingen neue persönliche Rekorde und Podestplätze, deckte aber auch noch vorhandene konditionelle Mängel auf.

Vor allem die 11- und 12jährigen der Gruppe Elite C durften in fast jedem Rennen neue persönliche Bestleistungen verbuchen. Dennoch reichte es nur der Jüngsten zu einem Podestplatz. Lena Müller (Jg. 1997) belegte über 50 Meter Freistil den zweiten und über 50 Meter Brust den vierten Rang. Trainerin Miriam van Hoef ist mit den Ergebnissen ihrer Schützlinge sehr zufrieden.

Patrik Schwarzenbach (Jg. 1996) errang über 200 Meter Brust die Silber- und über 100 Meter Freistil die Bronzemedaille. Carsten Peukert verfehlte zweimal als Vierter das Podest nur knapp. Im letzten Rennen sicherte er sich dann die Bronzemedaille (200 Meter Freistil). Vedrana Brckovic steigerte ihre 100-Meter-Delphin- Bestzeit um 4 Sekunden und Davide Protopapa schwamm erstmals 400 Meter Lagen in guten 5 Minuten 31 Sekunden. Dennoch täuschen die zum Teil guten Ergebnisse nicht über konditionelle Mängel hinweg. Die gilt es in den kommenden Wochen auszubügeln, möchten die Eliteschwimmer der Gruppen A und B bei den Regionalen Meisterschaften im Juni konkurrenzfähig sein. (sck)

Aktuelle Nachrichten