Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Beschädigter Steg wird durch Wegstück ersetzt

Zwischen dem abbruchreifen Steg und dem Veloweg wird ein neuer Fussweg erstellt. (Bild: Max Eichenberger)

Zwischen dem abbruchreifen Steg und dem Veloweg wird ein neuer Fussweg erstellt. (Bild: Max Eichenberger)

Arbon Im November hatte eine Sturmböe einen grossen Weiden-ast am Philosophenweg auf die Fussgängerplattform nieder- krachen lassen. Dabei wurde der vielbegangene Fusssteg beschädigt. Seither ist er gesperrt. Statt dass er instand gestellt wird, wie zunächst beabsichtigt, wird der Steg mitsamt Plattform nun ganz abgebrochen. Nähere Untersuchungen durch ein Ingenieurbüro ergaben, dass «die Tragsicherheit wegen Verwitterung nicht mehr gegeben» sei. Teile der Konstruktion seien morsch, insbesondere die Stützen, die im feucht nassen Untergrund der Altholzinsel stehen. Nach dem Abbruch wird der Steg nicht mehr ersetzt. Es wird aber noch eine kleinere Plattform geben. Anstelle des Steges als Teil des vom Veloweg getrennten Fussweges lässt die Stadt ein neues Weg-Zwischenstück erstellen – mit Kosten von 55000 Franken.

Das Projekt liegt öffentlich auf. Arealeigentümer sind die Stadt und die Bürgergemeinde. Weil die Trasse teilweise durch sumpfiges Gebiet verläuft, muss dort aufgeschüttet werden. Blocksteine bilden seeseitig den Abschluss. Weil Waldareal beansprucht wird, ist eine Rodungsbewilligung erforderlich. Das Forstamt verlangt Realersatz. Keine Bedenken bezüglich des Wassernutzungsgesetzes hegt die Abteilung Wasserbau. (me)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.