Berufsbeistandschaft trifft bauliche Vorbereitungen

Am 1. Januar nimmt die Berufsbeistandschaft Region Bischofszell mit Sitz in Schönenberg ihre Tätigkeit auf. Diese Woche hat der Umbau der künftigen Arbeitsräume begonnen.

Hugo Berger
Merken
Drucken
Teilen
Umbauarbeiten: Präsident Roman Brülisauer legt selber Hand an. (Bild: hub)

Umbauarbeiten: Präsident Roman Brülisauer legt selber Hand an. (Bild: hub)

SCHÖNENBERG. Das Vormundschaftswesen wird im Thurgau ab 2013 neu geregelt. In diesem Zusammenhang wurde die sogenannte Berufsbeistandschaft ins Leben gerufen, welche die bisherige Amtsvormundschaft ersetzt. Um die neuen Aufgaben besser bewältigen zu können, haben sich die Gemeinden Bischofszell, Erlen, Hauptwil-Gottshaus, Hohentannen, Kradolf-Schönenberg, Schönholzerswilen, Sulgen, Wuppenau und Zihlschlacht-Sitterdorf im Verein Berufsbeistandschaft Region Bischofszell zusammengeschlossen.

Den Bedürfnissen anpassen

Als Vereinspräsident fungiert Roman Brülisauer, der Gemeindeammann von Erlen. Die neue Stelle ist an der Thurbruggstrasse 11 untergebracht. Die Räumlichkeiten im ersten Stock werden in den kommenden Wochen renoviert und für die künftige Nutzung umgestaltet. Am Beginn der Bauarbeiten stand eine kleine Feier.

An zentraler Lage

«Wir rechnen mit sehr vielen Fällen», sagt Heidi Kirchhoff, die Leiterin der neuen Stelle. Insgesamt werden sechs bis acht Angestellte in Schönenberg tätig sein. «Für diesen Standort haben wir uns vor allem deshalb entschieden, weil dort geeignete Räume zur Verfügung stehen», erklärt Roman Brülisauer. Ein weiterer Vorteil sei die zentrale Lage.