Bekannte Gospelsongs neu arrangiert

KREUZLINGEN. 240 Zuhörer liessen sich in der evangelischen Kirche in Kreuzlingen von den Gospel Joy Singers auf die Adventszeit einstimmen.

Rudolf Steiner
Drucken
Teilen
Die Gospel Joy Singers in concert. (Bild: rst)

Die Gospel Joy Singers in concert. (Bild: rst)

25 Frauen- und 9 Männerstimmen vereinigten sich am Sonntagnachmittag in der evangelischen Kirche Kreuzlingen zu einem eindrücklichen und facettenreichen Konzerterlebnis. Kaum standen die Sängerinnen und Sänger auf der Bühne, erklang auch schon Ludwig van Beethovens «Ode an die Freude» in einer überraschenden, speziell für Gospelchöre arrangierten Version.

Motto des Chorleiters

Das war offensichtlich auch das Motto von Chorleiter Heiko Diersche für den ersten Teil des über einstündigen «Joyful, Joyful»-Konzerts: alte und bekannte Gospelsongs und Spirituals wie «Kum Ba Yah» oder «The Battle Of Jericho» neu arrangiert zu präsentieren. Den Abschluss bildeten die Songs «Oh Happy Day», «His Eye Is On The Sparrow» und «Ain't No Mountain So High» aus dem Musical «Sister Act».

Botschaft der Freude

Beim zweiten Teil, der Gospelmesse des US-Komponisten und Arrangeurs Robert Ray, sprang auch der Funke aufs Publikum über, das gegen Ende sogar mitklatschte. Die kraftvollen, eindrücklichen Spirituals, geprägt von Rays Heimatstadt New Orleans, brachten mit ihrer Botschaft Freude und Licht in die dunkle Jahreszeit und öffneten die Herzen, wie Solist Frank Nennen bei der Ansage versprochen hatte. Dabei kamen auch die kraftvollen und begeisternden Solostimmen voll zur Geltung.

Weitere Konzerte: Samstag, 29. November, kath. Kirche Münsterlingen; Sonntag, 30. November, evang. Kreuzkirche Konstanz-Staad; Sonntag, 7. Dezember, evang. Gnadenskirche Allensbach.

Aktuelle Nachrichten