Begehrte Wohnungen

ROMANSHORN. In Romanshorn entstehen auf der Brüggliwiese vier neue Baureihen mit insgesamt 38 Wohnungen. Zwei Drittel sind bereits verkauft.

Merken
Drucken
Teilen
Spatenstich Architekt Kurt Bergmann, Gemeindeammann Norbert Senn und Rechtsvertreter André Schlatter. (Bild: Markus Schoch)

Spatenstich Architekt Kurt Bergmann, Gemeindeammann Norbert Senn und Rechtsvertreter André Schlatter. (Bild: Markus Schoch)

Am Montag war der Spatenstich für die ersten beiden Baureihen mit den Namen «Orpheus» und «Nemesis», später folgen in einer zweiten Etappe «Nestor» und «Hera».

Bereits 26 der insgesamt 38 Garten- und Attikawohnungen (31/2, 41/2 oder 51/2 Zimmer) sind verkauft, was Rechtsvertreter André Schlatter als «beträchtlichen Erfolg» bezeichnete.

Dies zeige, dass Romanshorn als Wohnort attraktiv sei, sagte Gemeindeammann Norbert Senn. Die Lage unterhalb der Amriswilerstrasse auf der Brüggliwiese sei bevorzugt mit Blick auf den Säntis. Zudem seien Wald und See ganz nah. Auch die Erschliessung mit dem öffentlichen Verkehr sei gut. Er hoffe, es würden auch Familien einziehen, sagt Gemeindeammann Senn.

Die Überbauung besteht aus jeweils sieben aneinander gebauten Wohneinheiten im Erdgeschoss und zwei beziehungsweise drei Attikawohnungen im Obergeschoss – alle mit hochwertigem Ausbaustandard.

Der Spatenstich am Montag war bereits der zweite in diesem Monat. Gegenüber der Kantonsschule entstehen zwei Häuser mit 25 Eigentumswohnungen. (mso)