Bauvorhaben verschiebt sich

Der Besitzer des Gebäudes an der Hafenstrasse 1, Thomas Maron, hat vor, das Gebäude abzubrechen und an seiner Stelle ein Mehrfamilienhaus zu bauen. Bei der Gemeinde ist sein Baugesuch ohne Einsprache durchgekommen.

Drucken
Teilen

Der Besitzer des Gebäudes an der Hafenstrasse 1, Thomas Maron, hat vor, das Gebäude abzubrechen und an seiner Stelle ein Mehrfamilienhaus zu bauen. Bei der Gemeinde ist sein Baugesuch ohne Einsprache durchgekommen. Auf kantonaler Ebene hat jedoch das Amt für Denkmalpflege Bedenken geäussert, das Gebäude abzubrechen. Daraufhin hat der Romanshorner Gemeinderat dem Projekt von Maron keine Zustimmung gegeben. «Diese Zone ist ein sensibles Gebiet», sagt Max Sommer, der zuständige Gemeinderat. Der Gemeinderat würde einen Neubau an dieser Stelle zwar begrüssen, jedoch nur, wenn dieser den Anforderungen der Kernzone entspreche. «Durch die Bedenken der Denkmalpflege haben wir uns eine Zusage nochmals überlegt. Wir wollen nicht etwas bewilligen, wenn nicht alle Parteien einverstanden sind», erklärt Sommer weiter.

Gegen diesen Entscheid des Gemeinderates hat Thomas Maron beim Kanton Rekurs eingelegt.

Seit Anfang Jahr ist der Standort Hafenstrasse 1 zudem als belastet im Grundbuch eingetragen. (mvl)

Aktuelle Nachrichten