Baurecht für die BMX-Stiftung

Das Weinfelder Gemeindeparlament entscheidet in seiner nächsten Sitzung am 7. Mai über den Baurechtsvertrag zwischen der Gemeinde Weinfelden und der Stiftung «Faszination BMX».

Drucken
Teilen

Das Weinfelder Gemeindeparlament entscheidet in seiner nächsten Sitzung am 7. Mai über den Baurechtsvertrag zwischen der Gemeinde Weinfelden und der Stiftung «Faszination BMX». Der vom Gemeinderat unterbreitete Vorschlag ans Parlament sieht vor, dass die Gemeinde der Stiftung die Parzelle 1456 mit einer Fläche von rund einer Hektare für 20 Jahre im Baurecht überlässt. Solange das Land hauptsächlich für den BMX-Sport genutzt wird, verzichtet die Gemeinde als Grundeigentümerin auf einen Baurechtszins. (mte)