Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Bauern, Reporter, Teufelinnen und Untote

Uftakle & Abshake
Christ Marty
Markus Brühlmann und Stefan Ziegler.

Markus Brühlmann und Stefan Ziegler.

Am Wochenende lud der STV Neukirch-Egnach zum 48. Maskenball in die Rietzelghalle. Am Ü30-Abend am Freitag sorgten «Gerlosbluat» aus dem Zillertal sowie fünf und am Samstag vier Guggen und bekannte DJs für Stimmung. Michaela Stipova (28, Neukirch) freut’s: «An der Fasnacht gibt’s viele Gelegenheiten zum Festen!» Schön kostümiert kam Linda Huber (22): «Ich mag mich zu verkleiden und nicht sofort erkannt zu werden.» In der fünften Jahreszeit dürfe man ausgelassen sein, Witze reissen und brauche kein Vorbild zu sein, äusserst sich Hana Huber (43, beide Roggwil) euphorisch. Markus Brühlmann (39) schätzt, dass man lustig und verkleidet das Dorfleben aufheitern kann. Stefan Ziegler (42, beide Steinebrunn): «Ich plane gerne Mottos und liebe die Stimmung am Maskenball.» Dieses Jahr kam er im Sujet «Mini Beiz - Dini Beiz : Mini Sau - Dini Sau», eine Anspielung auf die Fernsehsendung und den Landgasthof Winzelnberg in Steinebrunn. «Wir mögen an der Fasnacht, dass sie Grund bietet, wieder einmal unbeschwert in den Ausgang zu gehen», resümieren Annelies Bürgisser (36) und Fabienne Stucki (38) aus Erlen.

Christ Marty

www.tgplus.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.