Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Baubewilligung nicht nötig

Ein Bagger entfernt die Mauer des Kiesplatzes. (Bild: Donato Caspari)

Ein Bagger entfernt die Mauer des Kiesplatzes. (Bild: Donato Caspari)

Romanshorn Die Stadt gestaltet den Skaterplatz am Hafen neu. Sie hat in den letzten Tagen die Mauer abgerissen, die ein Überbleibsel des Kieslagers war. In der Bevölkerung gab es kritische Stimmen, weil die Stadt keine Baubewilligung eingeholt hatte. Sie sei im konkreten Fall nicht nötig, sagt Stadtrat Christoph Suter. «Seit Einstellung des Betriebs vor langer Zeit ist der Zweck der Mauer nicht mehr gegeben. Darum wurde sie wieder abgebrochen.» Der Belag wird neu gemacht. Ohne Mauer lasse sich der Platz künftig flexibler gestalten, begründet die Stadt die Arbeiten. Er stehe dann beispielsweise auch dem Seenachtsfest zur Verfügung. Sie hofft ausserdem, dass die Probleme mit Littering kleiner werden. (mso)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.