Bandmitglieder gesucht

Die Musikschule beteiligt sich am nationalen Projekt Helvetia rockt. Sie bietet einen Bandworkshop nur für Frauen an.

Mario Testa
Merken
Drucken
Teilen
Bandworkshop-Leiterin Marie-Line Meyenhofer erteilt Eos Bosshart Gitarrenunterricht an der Musikschule Weinfelden. (Bild: Mario Testa)

Bandworkshop-Leiterin Marie-Line Meyenhofer erteilt Eos Bosshart Gitarrenunterricht an der Musikschule Weinfelden. (Bild: Mario Testa)

Frauen sind in den Schweizer Rock-, Pop- oder Jazzbands in der Minderheit. «Die Quote liegt bei etwa 15 Prozent, und die wenigsten sind Instrumentalisten», sagt Gitarristin Marie-Line Meyenhofer. «Häufig werden die Frauen in gemischten Bands zum Singen verknurrt. Das Problem ist, dass sich Frauen in diesem Alter nicht gegen ihre männlichen Kollegen durchsetzen können.» Die Musikschule Weinfelden beteiligt sich deshalb am nationalen Projekt Helvetia rockt und bietet einen halbjährigen Bandworkshop speziell für junge Frauen im Alter von 15 bis 25 Jahren an.

«Unsere Beobachtungen hier an der Musikschule haben gezeigt, dass geschlechtergetrennte Bands länger zusammenbleiben als gemischte», sagt Meyenhofer. Deshalb will sie mit dem Bandworkshop, den sie mit Sängerin Sarah Abrigada leitet, einer künftigen Frauenband aus dem Thurgau den Weg ebnen. Der Workshop beginnt nach den Herbstferien am 24. Oktober und dauert bis in den Frühling. In der ganzen Schweiz werden in 15 Kantonen die Bandworkshops angeboten. Zum Schluss der Probezeit treffen sich alle Frauen in Bern für ein grosses Schlusskonzert, zudem darf jede Band einen Song im Studio einspielen. «Wir haben bereits eine Schlagzeugerin und eine Bassistin, die sich angemeldet haben», sagt Marie-Line Meyenhofer. «Ich hoffe auf weitere Anmeldungen, egal, welches Instrument sie spielen.»

Info und Anmeldung: www.femalebandworkshops.ch