Bahnhöfli schliesst Tagesgeschäft

Uttwil. Im November 1992 kaufte die Familie Arnold die Liegenschaft beim Bahnhof Uttwil mit Restaurationsbetrieb. Somit hatten sie einerseits einen Standplatz für das Transportunternehmen und anderseits ein zweites Standbein mit dem Restaurationsbetrieb.

Drucken
Teilen

Uttwil. Im November 1992 kaufte die Familie Arnold die Liegenschaft beim Bahnhof Uttwil mit Restaurationsbetrieb. Somit hatten sie einerseits einen Standplatz für das Transportunternehmen und anderseits ein zweites Standbein mit dem Restaurationsbetrieb. Nun haben sie sich entschlossen das Tagesgeschäft im Restaurant Bahnhöfli zu schliessen. Mit den gewonnenen Ressourcen bieten sie einen exklusiven Service an: Auf Anmeldung bewirten sie Gäste ganz persönlich von A wie «Apéro» bis Z wie «Znacht» und nach Vereinbarung werden Gäste auch nach Hause gebracht.

Ab sechs Personen werden im Bahnhöfli Chnusperli, Knöpfli und Rösti auch weiterhin kurzfristig angeboten. Ein Anruf genügt. Am Dienstag, 2. November, lädt die Familie Arnold auf einen Besuch ein, um mit Gästen auf das neue Betriebskonzept anzustossen. Die Tür steht ab 8.30 Uhr offen. (pd)