Badeplatz Kesswil: Neuer Streit

kesswil. Der Konflikt um die Zufahrt zum Kesswiler Badeplatz, welcher vor zwei Jahren seinen Anfang nahm, flammt neu auf.

Merken
Drucken
Teilen

kesswil. Der Konflikt um die Zufahrt zum Kesswiler Badeplatz, welcher vor zwei Jahren seinen Anfang nahm, flammt neu auf. In einem Leserbrief, den unsere Zeitung in ihrer heutigen Ausgabe auf Seite 43 abdruckt, kritisiert alt Gemeindeammann Ulrich Zeugin das Vorgehen der aktuellen Verantwortungsträger. Er bezeichnet den Entscheid, dass Auswärtige für die Zufahrt zum Badeplatz eine Vignette kaufen müssen, als «Kesswiler Egoismus». Er schäme sich als Kesswiler für diese Haltung gegenüber den Einwohnern der Nachbardörfer.

Für eine Stellungnahme kontaktierte das Tagblatt den ressortverantwortlichen Gemeinderat Walter Knöpfli. Dieser möchte sich ohne Absprache mit Gemeindeammann Hermann Haffter, der derzeit in den Ferien weilt, nicht äussern. (red.)