Auto prallt in Hausmauer

SULGEN. Nach einem Selbstunfall mussten am frühen Freitagmorgen zwei junge Männer mit teilweise schweren Verletzungen ins Spital gebracht werden.

Merken
Drucken
Teilen

SULGEN. Nach einem Selbstunfall mussten am frühen Freitagmorgen zwei junge Männer mit teilweise schweren Verletzungen ins Spital gebracht werden.

Ein 21jähriger Lieferwagenfahrer war gegen 4 Uhr zusammen mit seinem 18jährigen Begleiter auf der Kreuzlingerstrasse von Sulgen in Richtung Uerenbohl unterwegs. Ausgangs einer scharfen Rechtskurve verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dieses rutschte von der Strasse, durchbrach einen Zaun sowie einen Beleuchtungskandelaber und prallte in eine Hauswand.

Der Lenker wurde mittelschwer verletzt und vom Rettungsdienst ins Spital gebracht. Der Beifahrer musste von der Rega schwer verletzt ins Spital geflogen werden. Der Sachschaden beträgt mehrere 10 000 Franken. Zur Spurensicherung wurde der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei aufgeboten. Die Feuerwehren Weinfelden und Sulgen sperrten den Strassenabschnitt vorübergehend und leiteten den Verkehr um. (kapo)