Auszeichnung für Weinfelder Pinot-Weine

Gleich dreimal Gold gewannen die Weine vom Weingut Wolfer am Mondial des Pinots in Sierre.

Merken
Drucken
Teilen
Winzer Martin Wolfer präsentiert seine prämierten Weine. (Bild: pd)

Winzer Martin Wolfer präsentiert seine prämierten Weine. (Bild: pd)

WEINFELDEN. Die edlen Tropfen aus Weinfelden hatten sich mit 1300 Kelterungen aus 24 verschiedenen Nationen zu messen. Gold gab es für den erstmals auf der fruchtigen Seite ausgebauten Pinot gris sowie für den in gebrauchten Holzfässern entwickelten Pinot Noir Sélection.

Herausragend war vor allem der gehaltvolle Pinot Noir Grand Vin. Mit seiner Balance aus Frucht und Holz überzeugte er die Jury zum drittenmal. Schon zum viertenmal mit Gold wurde der Grand Vin auch am Grand Prix du Vin Suisse bedacht, einer bedeutenden Weinprämierung mit insgesamt zwölf Kategorien und über 3000 Weinen.

Winzer Martin Wolfer zeigte sich überrascht: «Das ist fast wie ein Sechser im Lotto, aber auch eine tolle Bestätigung und Ansporn zugleich, weiter an der Qualität der Weine zu arbeiten.»

Der junge Unternehmer hat Anfang dieses Jahres das Weingut in Weinfelden von den Gründern Alfred und Hansruedi Wolfer übernommen. Die Familie pflegt seit 1975 zwei Rebberge am östlichen und westlichen Ottenberg und beliefert vor allem Privatkunden sowie die regionale Gastronomie. (red.)