Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Auszeichnung für Verzicht auf Rauschmittel

Romanshorn Am Dienstag erhielten 123 Jugendliche aus Romanshorn und Umgebung Medaillen und Auszeichnung für ihren ein- bis mehrjährigen Verzicht auf Alkohol, Rauchen und Drogen. Heidi Indergand als Präsidentin des regionalen Kodexvereins und Stadträtin/Sekundarlehrerin Käthi Zürcher gratulierten den Jugendlichen für ihre Willensstärke. «Ihr gehört zur grossen Mehrheit der 75 Prozent Nichtraucherinnen und Nichtraucher.» Shishas beispielsweise seien alles andere als harmlos. «So ist eine Stunde Wasserpfeiferauchen etwa gleichbedeutend wie der Konsum von 100 Zigaretten.»

Im Rahmen der Übergabe befragte Moderator Sabir Semsi die 18-jährige Schwimmerin Lara Grüter aus Altnau. Für sie als Spitzensportlerin gehe Rauchen gar nicht. «Ich trainiere 9 bis 10 Mal pro Woche und da sind Ausdauer und klare Ziele gefragt. Da helfen sicher Eltern und Freunde, also ein Umfeld, das ebenfalls aufs Rauchen verzichtet.» Für die Schweizermeisterin im Rückencrawl ist die Qualifikation im April für die Europameisterschaft in Glasgow das nächste Ziel und nach dem Schulabschluss die Olympiade für Studentinnen und Studenten.

Umrahmt wurde der Abend von einem Auftritt des Schülerinnenchors der örtlichen Sekundarschule unter der Leitung von Andreas Rutishauser und Janine Niklaus. (mb)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.