Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Austoben auf der Sangen-Wiese

Der Verein High-5 lädt zum Familienfest in Weinfelden. Gespielt, gelacht und gefeiert wird am 23. April auf der Fussballwiese beim Weinfelder Freibad.
Beim Familienfest ist das Angebot vielseitig. Hier backen die Kinder Schlangenbrot über dem Feuer. (Bild: pd)

Beim Familienfest ist das Angebot vielseitig. Hier backen die Kinder Schlangenbrot über dem Feuer. (Bild: pd)

WEINFELDEN. Panem et circenses – Brot und Spiele in Weinfelden. Am 23. April steigt das traditionelle Familienfest des Vereins High-5. Das Team unter der Leitung von Alexandra Koch hat erneut einen Familiennachmittag auf der Sangen-Wiese vor der Badi in Weinfelden organisiert.

Respektvoller Umgang im Spiel

Auf die kleinen Gäste mit ihren Eltern wartet ein Wettkampf um Punkte in der Hüpfburg, beim Schminken oder beim Weltkugel-Stossen. Mit dem Motto «Respektvoller Umgang» steht die Fairness der Teilnehmer im Vordergrund. Am Abend ist ein gemeinsames Essen mit mitgebrachten Spezialitäten der Eltern geplant, das die kulturelle Vielfalt in Weinfelden aufzeigen soll. Von 14 bis 19.30 Uhr sind Familien aus allen Kreisen und jeglicher Herkunft willkommen. Sollte es regnen, weicht das High-5-Team in einen Raum an der Schützenstrasse 17 in Weinfelden aus. Die Organisatorin Alexandra Koch rechnet mit rund 90 Kindern und Eltern, die teilnehmen.

Vor vier Jahren wurde der Verein High-5 ins Leben gerufen. Sein Ziel ist es, die junge Generation in Weinfelden zu stärken. Darum bieten sie Kindern jeden zweiten Mittwochnachmittag ein sinnvolles Freizeitangebot an. Das High-5- Team besucht jedoch auch Familien und bietet ihnen praktische Unterstützung, Erfahrungsaustausch und Vermittlung zu Fachstellen an.

Vielfalt der Kulturen

Aus rund zwölf Nationen stammen die Kinder, die an den Nachmittagsaktivitäten teilnehmen. Sie kommen aus Weinfelden und Wigoltingen, aber auch aus dem Weinfelder Asyldurchgangsheim. (red.)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.