Ausschluss 47 Tage vor dem Ende

SALENSTEIN. Der Gemeinderat Salenstein stellt Gemeindeammann Roland Streit wenige Wochen vor Ablauf seiner Amtszeit per sofort frei. Ob dahinter eine Einigung oder eine weitere Eskalation im Disput in der Gemeinde steht, ist unklar.

Urs Brüschweiler
Drucken
Teilen
Die Wachablösung im Gemeindehaus in Salenstein scheint früher stattzufinden als erwartet. (Bild: Nana Do Carmo)

Die Wachablösung im Gemeindehaus in Salenstein scheint früher stattzufinden als erwartet. (Bild: Nana Do Carmo)

Seit den Gemeinderatswahlen am 8. März war es in der medialen Öffentlichkeit ruhiger geworden um das zerstrittene Dorf Salenstein. Jetzt am Wochenende meldet sich der Gemeinderat wieder mit einem nicht erwarteten Pressecommuniqué zu Wort: «Der Gemeinderat der Einheitsgemeinde Salenstein hat anlässlich seiner ausserordentlichen Sitzung vom vergangenen Donnerstag, 9. April 2015, beschlossen, den amtierenden Gemeindeammann Roland Streit per sofort freizustellen. Mit dieser Freistellung wird er per sofort von sämtlichen Aufgaben und Pflichten entbunden.»

Roland Streit muss seinen Sessel in Salenstein räumen. (Bild: Archiv/Nana do Carmo)

Roland Streit muss seinen Sessel in Salenstein räumen. (Bild: Archiv/Nana do Carmo)

Nothhelfer übernimmt sofort

Nach einem gehässigen Wahlkampf war Roland Streit Anfang März von den Stimmbürgern nicht mehr im Amt bestätigt worden. Gewählt wurde dafür sein Herausforderer und bisheriger Vizegemeindeammann Roland Nothhelfer. Nun darf der Amtsinhaber also offenbar nicht mehr bis zum Ende seiner offiziellen Amtszeit am 31. Mai im Salensteiner Gemeindehaus walten. Sein designierter Nachfolger Roland Nothhelfer soll die interimistische Leitung der Verwaltung bereits jetzt übernehmen. «Der massive Vertrauensverlust der Behörde und der Verwaltung gegenüber Gemeindeammann Roland Streit sowie die Tatsache, dass noch grosse Ferienansprüche bestehen, haben den Gemeinderat zu diesem dringlichen Schritt bewogen», heisst es weiter in dem Communiqué. Die Grundlagen für diese ausserordentliche Gemeinderatssitzung seien in Absprache mit dem Rechtsanwalt der Einheitsgemeinde und dem zuständigen kantonalen Departement geschaffen worden, schreibt der Gemeinderat der Einheitsgemeinde Salenstein.

Unklar ist, was der Gemeinderat mit folgender Formulierung sagen will: «Im Sinne des Respekts gegenüber Roland Streit und getreu den Grundsätzen der Haushaltführung (§10 RRV über das Rechnungswesen) konnte mit der sofortigen Freistellung eine optimale Lösung gefunden werden.» (Siehe Kasten)

Roland Nothhelfer ist neuer Gemeindeammann von Salenstein. (Bild: Reto Martin)

Roland Nothhelfer ist neuer Gemeindeammann von Salenstein. (Bild: Reto Martin)

Keine weiteren Angaben

Ob dies auf eine gütliche Einigung oder eine weitere Eskalation zwischen Gemeinderat und dem abtretenden Gemeindeammann schliessen lässt, konnte gestern nicht verifiziert werden. Nicht bekannt ist bis dato auch, ob Roland Streit von diesem Beschluss Kenntnis hatte, er konnte gestern noch keine Stellung nehmen. Und der Gemeinderat wolle gemäss Sprecher Giovanni Crupi keine weiteren Angaben zu dem Communiqué machen.

Roland Nothhelfer, designierter Gemeindeammann von Salenstein. (Bild: Archiv/Reto Martin)

Roland Nothhelfer, designierter Gemeindeammann von Salenstein. (Bild: Archiv/Reto Martin)

Aktuelle Nachrichten