Ausbau Kreuzungsstation

Drucken
Teilen

Egnach Die Ostschweiz wird schrittweise an das europäische Hochgeschwindigkeitsnetz angeschlossen. Hierfür muss der Bahnhof Neukirch-Egnach zur Kreuzungsstation ausgebaut werden. Die ersten Vorarbeiten sind für Anfang März geplant, die Hauptarbeiten folgen ab August/September, teilt die Schweizerische Südostbahn (SOB) mit. Die Arbeiten inklusive Modernisierung dauern insgesamt voraussichtlich bis Ende 2018. Die Bauarbeiten führt die SOB in der Regel von Montag bis Freitag tagsüber aus. Teilweise sind Nacht- und Wochenendarbeiten notwendig. Die SOB wird sich nach eigenen Angaben bemühen, die Lärmemissionen so gering wie möglich zu halten. (red)