Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Auf Nummer sicher gehen: Urs Walser kontrolliert Pilze

Arbon Die Feuchtigkeit der ersten Septembertage und kommende warme Herbsttage könnten eine gute Pilzsaison ein­läuten. Im Kanton Thurgau ist es gestattet, 1 Kilo Pilze pro Tag und Person zu sammeln.

Damit Sammler aus Arbon ihre Pilze bedenkenlos geniessen können, sind sie aufgerufen, ihre Pilze nach telefonischer Voranmeldung bei der Pilzkontrollstelle hinter dem Stadthaus prüfen zu lassen. Das kostenlose Angebot besteht im Verbund mit Romanshorn und Egnach. Für die Ar­boner Pilzkontrollstelle ist seit 2013 der in Arbon wohnhafte Urs Walser zuständig. Der ausgebildete Pilzkontrolleur verfügt über den vom Bundesamt für Gesundheit anerkannten Ausweis der Schweizerischen Vereinigung amtlicher Pilzkontrollorgane (Vapko). Die Pilze sind gereinigt und sortiert in Papiertaschen oder Körben (keine Plastiksäcke) zur Kontrolle zu bringen. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.