Auf der Amriswiler Bühne wird gespielt

Der Verein Kulturforum startet nach der Sommerpause mit dem Schwulen Männerchor Zürich und dem Duo Calvas in die Wintersaison. Neben den Anlässen des Vereines laden auch auswärtige Veranstalter ins Kulturforum ein.

Maya Mussilier
Merken
Drucken
Teilen
Programmchef Donato Saragoni bringt die neuen Plakate an. (Bild: Maya Mussilier)

Programmchef Donato Saragoni bringt die neuen Plakate an. (Bild: Maya Mussilier)

AMRISWIL. Das neue Programmheft liegt druckfrisch auf und der erste Anlass des Vereins Kulturforum steht schon vor der Tür. Am Sonntag, 8. September, wird um 17 Uhr der Schwulen Männerchor Zürich «schmaz» zusammen mit dem für seine Cello-Comedy berühmten Duo Calva für Unterhaltung sorgen. «Unsere Veranstaltungen finden meistens am Freitag statt», sagt Programmchef Donato Saragoni. Es sei speziell, dass der Verein im Programm der neuen Saison auch zu Veranstaltungen an einem Sonntag oder Mittwoch einlade. Da es sich aber um bekannte Künstler handle, sei er zuversichtlich, dass die Vorstellungen gut besucht würden.

Kombination mit Nachtessen

Donato Saragoni zeigt sich erfreut über die Resonanz aus der letzten Saison: «Das Publikum war sehr wohlwollend und zeigte eine gute Präsenz.» Er hoffe sehr, mit dem neuen Programm den treuen Besuchern gerecht zu werden. Der Verein Kulturforum holt einige namhafte Künstler auf die Amriswiler Bühne. Am 23. Oktober wird Chin Meyer, Deutschlands bekanntester Finanz-Kabarettist, mit seinem Programm «Grundlos optimistisch!» auftreten. In diesem Programm nimmt er das Thema «Finanz-Investitionen» aufs Korn.

Mit Comedy geht es am 15. November gleich weiter. Auf Einladung des Vereins Kulturforum steht Birgitt Süss vor dem Amriswiler Publikum. «Schenk mir ein Lächeln» ist das dritte Soloprogramm der deutschen «Comediva». Sie ist scharfsichtig, scharfsinnig und sehr scharfzüngig, wenn sie vom alltäglichen menschlichen Kuriositätenkabinett berichtet. Dieser Anlass ist wiederum gekoppelt mit einem speziellen Nachtessen vor der Show. «Das Kombiangebot wurde während der letzten Saison gerne und gut genutzt», sagt Saragoni. Anstatt aber wie bisher eine Spezialität aus der Heimat der Künstler anzubieten, setzt das Bistro Cartonage-Team diese Saison auf Lieblingsgerichte der Stars.

Den Abschluss macht Bond

Als nächstes hält der Verein Kulturforum am 29. November das Konzert von Max Lässer & das kleine Überland-Orchester bereit. Dies ist ein Mix aus lüpfigem Ländler, stampfenden Polkas, vielen Klangfarben und musikalischen Ausflügen und Improvisationen. Ins neue Jahr wird am 10. Januar mit einem Auftritt von Bänz Friedli, dem Stand-up-Komiker und «Hausmann der Nation», gestartet. Auch an diesem Abend kann das Programm mit vorgängigem Nachtessen genossen werden. Den Abschluss des Winterhalbjahres macht am 11. Januar wiederum Andrew Bond mit seinem Kinderkonzert.

Das Jahresprogramm ist damit noch nicht zu Ende. «Es werden viele Highlights folgen», sagt Saragoni. Sicher sei bereits der Auftritt der A-cappella-Comedy-Gruppe Bliss am 28. Februar oder der Abend mit Lapsus im Mai.