Auf dem Weg der Schweiz

Egnach. 14 Turnerinnen des Frauenturnvereins Egnach reisten mit dem Voralpenexpress an den Vierwaldstättersee. In Brunnen ging es in einen Bus, der die Frauen in wenigen Minuten nach Morschach fuhr.

Drucken
Teilen

Egnach. 14 Turnerinnen des Frauenturnvereins Egnach reisten mit dem Voralpenexpress an den Vierwaldstättersee. In Brunnen ging es in einen Bus, der die Frauen in wenigen Minuten nach Morschach fuhr. Nach der Ankunft begaben sich die Frauen zuerst zum Swiss Holiday Park, wo sie die nächste Nacht verbringen würden. Danach unternahmen die Egnacherinnen eine Rundwanderung um Morschach, um sich auf die etwas anspruchsvollere Wanderung vom Folgetag einzustimmen. Nach der Rückkehr machten die Turnerinnen ausgiebig vom Wellnessangebot Gebrauch.

Kletterkünste vonnöten

Einiges zu lachen gab es beim Bezug der Mehrbettzimmer mit Etagenbetten, zumal einigen Damen dabei Kletterkünste abverlangt wurden. Die Belohnung bestand dann im Buffet der Extraklasse, das den Frauen beim Nachtessen geboten wurde. Am Folgetag begaben sich die Egnacherinnen auf den Weg der Schweiz. Dieser hielt einige steinige und steile Überraschungen parat, mit ungezählten Treppen bergauf und bergab, die aber alle Teilnehmerinnen mit Bravour bewältigten.

Dafür wurden die Turnerinnen mit einem herrlichen Ausblick belohnt. In Sisikon angelangt, wanderten die Frauen dem Vierwaldstättersee entlang zur Tellsplatte. Nach einer kurzen Kaffeepause nahmen sie die letzten Kilometer bis Flüelen unter die Füsse.

Sonne beim Zvieri

Kurz bevor die Egnacherinnen ihr Ziel erreichten, verzogen sich dann auch die Wolken, und so konnten sie beim Zvieri sogar noch Sonnenstrahlen geniessen. Auf der Heimfahrt wurde dann der letzte Proviant verspiesen.

Müde, aber gutgelaunt und mit vielen schönen Erinnerungen im Gepäck kehrten die Turnerinnen wieder heimwärts – eine weitere schöne Turnfahrt lag hinter ihnen. (pd)

Aktuelle Nachrichten