Auf dem Boulevard spielt die Musik

Jazz, Blues, Funk und Rock'n'Roll: An der achten Ausgabe der Kreuzlinger Jazzmeile spielten am Freitagabend und am Samstag hochkarätige Bands. Auch dank des guten Wetters kamen die Zuschauer zahlreich auf den Boulevard. Das OK meint, so viel Publikum sei noch nie da gewesen.

Barbara Hettich
Drucken
Teilen
A cappella mit der Gruppe Maulwurf.

A cappella mit der Gruppe Maulwurf.

KREUZLINGEN. Es hat alles gepasst: Herrliches Sommerwetter und durchgehend toller Sound lockte die Besucher auf den Boulevard. Die Kreuzlinger Einkaufsstrasse gehörte dem Fussvolk, das von der Musik beschwingt, zwischen drei Bühnen, Festwirtschaften und Strassencafés ungestört vom Verkehr flanieren konnte. «Ich habe noch nie so viele Leute an der Jazzmeile gesehen wie in diesem Jahr», sagt Harry Tschumy vom Verein Jazzmeile.

Startrompeter Dani Felber

Höhepunkte bildeten das Jazzquartett von Dani Felber und die Funk & Soul Band Starch am Samstagabend. «Aber eigentlich ist jede Band für sich ein Höhepunkt», so Harry Tschumy. Kaum jemand dürfte es geschafft haben, alles zu sehen und zu hören, zumal zwischen den Bühnen weitere tolle Musiker unterwegs waren. Die Bridge Pipers JazzBand, brachte guten alten Dixie auf die Strasse und in der F.A.X.-Bar wurde zur Jam-Session geladen. «Den Boulevard rauf und runter statten wir den verschiedenen Bühnen einen Besuch ab, wir sind begeistert», erklärt Ruth Vogel stellvertretend für die vielen Besucher.

Motorräder und Oldtimer

Für den grossen Publikumsaufmarsch haben nicht nur die mehr oder weniger bekannten Bands gesorgt, sondern auch das passende Rahmenprogramm. Der Harley Club Vine Valley aus Weinfelden liess am Samstagnachmittag die Motoren dröhnen, gefolgt von einem Oldtimer-Corso des ACS Thurgau. Die frisch aufpolierten Ferraris, Porsches, Mercedes, Jaguare und Rolls Royce brachten die Augen so mancher Autoliebhaber zum leuchten.

Nicht mehr wegzudenken

«Alles, was den Boulevard belebt, ist gut», sagt Paul Stähli. Er sehe sich als Mitglied des Jazzmeilen-OKs und des Quartiervereins Bodan als Bindeglied zwischen Organisatoren, Anwohnern und der Stadt. Begeistert erzählt er, wie sich die Jazzmeile in den vergangenen Jahren entwickelt hat. Angefangen habe alles auf Initiative von Kurt Lauer und seiner Swiss German Dixie Corporation. Aus der Idee sei eine Veranstaltung entstanden, die nicht mehr wegzudenken sei.

Jazzmeilengründer Kurt Lauer von der Swiss German Dixie Corporation. (Bilder: Barbara Hettich)

Jazzmeilengründer Kurt Lauer von der Swiss German Dixie Corporation. (Bilder: Barbara Hettich)

Gangster Blues mit Tears For Beers.

Gangster Blues mit Tears For Beers.

Die Bridge Pipers JazzBand brachte den Dixie auf die Strasse.

Die Bridge Pipers JazzBand brachte den Dixie auf die Strasse.

Dani Felber mit seinem JazzQuartett auf der Lichtschein-Bühne.

Dani Felber mit seinem JazzQuartett auf der Lichtschein-Bühne.

Die Oldtimer passten hervorragend zum Ambiente der Jazzmeile.

Die Oldtimer passten hervorragend zum Ambiente der Jazzmeile.

Aktuelle Nachrichten