Auf dem Boden der Stadt

Merken
Drucken
Teilen

Das Schwimmbad Amriswil wurde 1964 auf der Kilbwiesen hinter der Festhütte Amriswil durch die Schwimmbad- und Minigolf- genossenschaft eröffnet. Den Boden für das Freibad hatte die damalige Gemeinde. Für den Betrieb zeichnet bis heute die Genossenschaft verantwortlich. Allerdings zeigt sich, dass der Aufwand in den letzten Jahren stetig gewachsen ist.

In den letzten Jahren wurde einiges in die Anlage investiert. Vor vier Jahren wurden die Wasserbecken mit einer neuen Folie ausgestattet. Zudem sind verschiedene Wasserrutschen und Sportmöglichkeiten wie etwa Beachvolleyballfelder entstanden. Auch die Minigolfanlage wurde sporadisch erneuert.

Jährlich entsteht durch den Betrieb des Schwimmbads Amriswil ein grösseres Defizit, das auch in Spitzenjahren durch die Eintritte nicht aufgefangen werden kann. Heute tragen die Stadt und die Schule Amriswil das Betriebsdefizit. Das Schwimmbad Amriswil bietet heute ein Kinderbädli, ein Plauschbecken mit einer grossen Rutschbahn und Stromkanal, ein 50-Meter-Schwimmbecken und einen kleinen Sprungturm. Geöffnet ist das Schwimmbad jeweils von Mitte Mai bis Mitte September. (rk)