Auch Lounge in eigener Regie

Nicht nur das Restaurant, sondern auch die Hotel-Lounge will Besitzer Frederik Bietenholz selber führen. Der Vertrag mit der jetzigen Pächterin läuft im Juni des nächsten Jahres aus; er wird nicht verlängert. Am Konzept wolle er nichts Wesentliches ändern, sagt Bietenholz.

Drucken
Teilen

Nicht nur das Restaurant, sondern auch die Hotel-Lounge will Besitzer Frederik Bietenholz selber führen. Der Vertrag mit der jetzigen Pächterin läuft im Juni des nächsten Jahres aus; er wird nicht verlängert. Am Konzept wolle er nichts Wesentliches ändern, sagt Bietenholz. Die Lounge soll weiter als Bar betrieben werden. Er hat vor, mit dem bisherigen Aushilfspersonal weiterzumachen. Bietenholz möchte, dass Hotel, Restaurant und Lounge in Zukunft zusammenarbeiten. «Gewissermassen als eine Familie, die am gleichen Strick zieht und die gleiche Philosophie lebt.» (urb)

Aktuelle Nachrichten