Arboner Zukunft: Ideen aus dem Volk

Drucken
Teilen

Arbon Eine Gruppe engagierter Arboner hat in einer Art Denkfabrik Ansätze für die Zukunft von Arbon diskutiert. Im September 2016 stellten sie ihr Projekt vor und riefen die Bevölkerung auf, am Dialog teilzunehmen und mitzuhelfen, Ideen für Arbon zu entwickeln. Daraus bildeten sich Arbeitsgruppen, die in den sechs Themenbereichen Stadt, Arbeit, Gemeinschaft, Wohnen, Infrastruktur und Einwohner die Situation von Arbon aus der Sicht der Einwohner analysierten. In zahlreichen Sitzungen beteiligten sich bis zu vierzig Personen an diesem Prozess mit dem Ziel, ein qualitatives Wachstum voranzutreiben und mit Ideen die Wohn- und Arbeitsqualität zu steigern. Die Gruppen werden zum Abschluss der ersten Phase ihre Arbeiten am Samstag, 18. November, von 10 bis 12 Uhr im Kappeli vorstellen. (red)