Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

ARBON: «Wollen keine Systemgastronomie»

Martin und Beatrice Brühwiler führen seit kurzem das Restaurant Altstadt in Arbon. Der Betrieb steht gleich hinter dem Stadthaus. Was nicht frei von Ironie ist, weil das Wirtepaar nach zehn Jahren das «Panorama» wegen Differenzen mit der Stadt verliess.
Tanja von Arx
Martin und Beatrice Brühwiler beim Gespräch in ihrem neuen Lokal. (Bild: Max Eichenberger)

Martin und Beatrice Brühwiler beim Gespräch in ihrem neuen Lokal. (Bild: Max Eichenberger)

ARBON. Sie gingen wegen dem schwierigen Verhältnis zur Stadt, und nun steht ihr Restaurant lediglich wenige Meter hinter dem Stadthaus. «Ich bin selber erschrocken, dass wir so nahe sind», sagt Martin Brühwiler, der mit seiner Frau Beatrice seit einigen Wochen das «Altstadt» in Arbon führt.

Das sei aber wirklich reiner Zufall. Das Wirtepaar, das bis im September das Panorama-Restaurant beim Seeparksaal leitete, ist vom Ende nach rund zehn Jahren zwar nach wie vor «enttäuscht». Man hätte aber mit der Verpächterin, der Stadt Arbon, keinen Streit gehabt, sagt Martin Brühwiler. Sondern «einfach andere Ansichten». «Wir dachten, es wird umgebaut. Aber auch nach mehreren Versprechen gab es kein Geld.»

Erschwerend kam hinzu, dass der Stadtrat das Gastrokonzept umsetzen wollte. Alle städtischen Gastronomiebetriebe sollten aus einer Hand geführt werden. Mit dem Rückzug des St. Galler Interessenten Peter Schildknecht Gastronomie AG im vergangenen Herbst ist das Vorhaben aber bis heute nicht wie geplant realisiert worden. Einen ausserstädtischen Pächter fand man im Januar mit der Robert Mutzner AG aus Buchs ausschliesslich für das Strandbad-Restaurant.

«Es ist jetzt halt so»

Unterdessen scheint man sich mit der Situation abgefunden zu haben. «Es ist jetzt halt so», sagt Martin Brühwiler. Das liegt nicht zuletzt daran, dass das Wirtepaar am neuen Ort glücklich ist. Das Gastrokonzept hat es umschifft. Die Brühwilers sind eingemietet im Haus ohne das bestehende Hotel. In den 40 Tagen, die sie nun offen haben, seien schon viele gekommen. Nach 33 Jahren als Gastronom in Arbon «kennen die Leute meinen Namen», sagt Martin Brühwiler.

Es sei denn im Grossen und Ganzen auch alles beim alten. Ausser, dass es nicht so hektisch zu und her gehe. «Gediegener, ruhiger.» Auf der Menukarte findet sich das gewohnte Angebot vom Salatbuffet übers Tagesmenu bis hin zum Mousse au Chocolat. 30 Sitzplätze zählt das Lokal. Öffnen tue man um 9 Uhr, schliessen um 23 Uhr. Am Nachmittag sei eher weniger los. Besonders im Sommer seien die Leute am See. Da reiche es vielleicht für eine Pause. «Wir tasten uns ab.» Dasselbe gelte für die Personalkapazität. Im Moment wirten die Brühwilers zu zweit. Ob ein Dritter kommt, entscheiden sie in ein paar Wochen.

Etwas Sorgen macht sich das Wirtepaar lediglich, weil das Restaurant Altstadt im Gegensatz zum «Panorama» keine Terrasse hat, erst gar nicht mit Blick auf den See. «Aber wir sind hier an der Hauptstrasse mitten im Herzen des Städtlis», sagt Martin Brühwiler.

«Kann ich nicht beurteilen»

Ihre Meinung zum Gastrokonzept ändern Beatrice und Martin Brühwiler aber nicht. «Jeder Betrieb in Arbon sollte persönlich geführt werden», sagt Martin Brühwiler. «Ob <Strandbad>, <Panorama> oder Badi-Restaurant.» Der Wirt begründet, dass die Motivation eine andere sei. Er hält fest: «Wir wollen keine Systemgastronomie.»

Angesprochen darauf, ob die Stadt mit dem Pächter für das «Strandbad» eine gute Lösung gefunden habe, sagt Martin Brühwiler: «Das kann ich nicht beurteilen.» Entscheiden würde sich das nach einer gewissen Zeit. Die Zukunft des «Panoramas» sei indes ungewiss, sagt Brühwiler. «Man weiss nicht, was passiert.» In der Stadt höre man vieles. «Was allerdings wahr ist und was nicht, das kann ich nicht sagen.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.