Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

ARBON: Verwitwet, traurig und verwirrt

Eine Lebensversicherung ausbezahlen? Denkbar ungünstig, meint der Bernerverein. Er macht zweimal am Wochenende Theater.
Der totgeglaubte Paul kehrt mit Yeti-Frisur zurück. (Bild: Hedy Züger)

Der totgeglaubte Paul kehrt mit Yeti-Frisur zurück. (Bild: Hedy Züger)

500000 Franken haben oder nicht haben, da sind im Zweifelsfall Schlaumeiereien programmiert. Nicht anders beim Bernerverein, der mit dem Bühnenstück «Denkbar ungünstig» am Freitag und Samstag, 17./18. November, in der Mehrzweckhalle Frasnacht auftritt. Um 17.45 Uhr wird das vorbestellte Menü serviert und um 19.15 Uhr der Theatersaal geöffnet.

Eine juristisch nicht ganz stubenreine Geschichte

Erna (Claudine Métral) ist verwitwet, traurig und verwirrt. Warum nur musste gerade ihr Gatte mit 66 Jahren beim Erdbeben in Nepal sterben? Als kurz darauf die Auszahlung einer Lebensversicherung angekündigt wird, eine halbe Million Franken, die strikt dem lebenden Berechtigten in die Hand gedrückt werden müsste, gewinnt eine juristisch nicht ganz stubenreine Geschichte an Fahrt. Oft ist Humor im Spiel, doch sträuben sich den Zuschauern manchmal auch die Haare, denn ein Drama mit geschichtlichem Hintergrund läuft mit: damals kamen im Himalaja Touristen und Einheimische ums Leben. Witzige und todernste Situa- tionen nehmen das Publikum gefangen. Die sieben Theaterleute (Claudine Métral, Petra Hengartner, Thomas Eberle, Holger Thomaneck, Hausi Schläpfer, Regula Lanz, Elmar Rütsche) haben anspruchsvolle Probenarbeit unter Regisseur Walter Rieder geleistet. Den Besuchern wird ein spektakulärer Dreiakter geboten.

Hedy Züger

arbon@thurgauerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.