ARBON: Über hundert kranke Bäume werden gefällt

Zahlreiche Eschen im Simishölzli (Seemoosholz) sind von einer Pilzkrankheit befallen und sterben langsam ab. Diese müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden, das teilt Stadt Arbon gestern mit.

Drucken
Teilen

Allein im westlichen Teil des Seemoosholz zwischen Strandbad und Seestrasse seien das über hundert Bäume. Unter der Leitung von Revierförster Daniel Hungerbühler war bereits am 19. Januar mit dem Holzschlag begonnen worden. In einer ersten Phase wurden Bäume im Innern des Waldes gefällt und der Holzschlag entlang der Strandbadstrasse vorbereitet. In der nächsten Woche nun wird entlang der Strandbadstrasse geholzt. Dies erfordert eine Totalsperrung dieser Strasse. Aus Sicherheits- und Platzgründen erfolgt die Sperrung beidseitig, und zwar ab dem Gelände der HG Commerciale bis zum Imbersbach. Allerdings beschränkt sich die Sperrung auf die Arbeitszeit, also auf die Zeitspanne von 7.30 bis 17 Uhr. (red)