ARBON: Stadt wird kinderfreundlich

Die Stadt Arbon erhält das Unicef-Label «kinderfreundliche Gemeinde». Dafür hatten sich die Primarschulgemeinden Arbon, Frasnacht und Stachen, die Sekundarschulgemeinde Arbon sowie die Stadt engagiert.

Drucken
Junge Graffitikünstler machen aus grauer Schwimmbadwand eine Ferienkulisse. (Bild: PD)

Junge Graffitikünstler machen aus grauer Schwimmbadwand eine Ferienkulisse. (Bild: PD)

ARBON. Eine Standortbestimmung wurde durchgeführt, die Verbesserungsmöglichkeiten in den Lebensbereichen der Kinder und Jugendlichen aufzeigte. Über 400 Jugendliche brachten in Befragungen und in Workshops Vorschläge ein. Aus diesen Ergebnissen sowie aus Vorschlägen von Unicef Schweiz wurde ein Aktionsplan mit zwölf Massnahmen erarbeitet, welche die Lebensqualität für Kinder und Jugendliche in Arbon weiter verbessern sollen. Schwerpunkte bilden die Sicherheit auf Schulwegen sowie die Pflege des respektvollen Umgangs. Am Freitag, 18. November, 17.30 Uhr, findet im öffentlichen Rahmen in der Säntishalle Bergli die Verleihung des Labels statt. Danach wartet die Kinder- und Jugendarbeit Arbon in der Turnhalle mit einem Spiel- und Bewegungsangebot für Jugendliche auf. Die Erwachsenen erwartet eine Ausstellung, die Eindrücke aus den Workshops vermittelt. (red.)