Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ARBON: «Sport macht sexy»

Hundert-Jahr-Jubiläum des Tennisclubs: Kinder, Mitglieder und Gäste feierten im Zelt. Stadtpräsident Andreas Balg, Swiss-Tennis-Vorstand Peter Rothenberger und Spielerin Annemarie Rüegg referierten.
Hedy Züger

Hedy Züger

arbon@thurgauerzeitung.ch

Freundschafts- und Plauschturniere, Jubiläumsfeiern mit anderen Vereinen und Tennis-Meisterschaften bildeten seit der Gründung des Arboner Tennisclubs Höhepunkte in allen Jahresprogrammen. Erfolge erwuchsen aus der Einsatzfreude der Vorstände und von weiteren Mitgliedern. Aktive, die nebst dem eigenen sportlichen Tun eine Aufgabe an die Hand genommen haben – davon hat in den hundert Jahren seiner Geschichte auch der Tennisclub des Bodenseestädtlis gelebt.

An der Jubiläumsfeier zum hundertjährigen Bestehen sagte denn auch der junge Jonas Niggli, es sei ihm eine Ehre, bereits im zweiten Jahr als Präsident einem solchen Fest vorzustehen. Er dankte Daniela Keller und dem OK für den beispielhaften Einsatz.

Balg: «Training stärkt mir den Rücken»

Stadtpräsident Andreas Balg wies auf den Beitrag des Tennisclubs an die Volksgesundheit und das Standortmarketing hin. Sport mache attraktiv und sexy, Training stärke ihm selber den Rücken – und etwas mehr zu essen liege bei körperlicher Bewegung auch drin.

Aushängeschild des Tennisclubs Arbon und schweizweit bekannt war während rund siezig Jahren Otto Schmid. Im Alter von Hundert Jahren war er noch immer am Ball. Der Tennisclub rief zu seinen Ehren im Jahr 1993 den sogenannten Otto-Schmid-Cup ins Leben.

Der legendäre Name war an der Jubiläumsfeier vom vergangenen Wochenende nicht wegzudenken. Auch Peter Rothenberger vom Zentralvorstand des Swiss Tennis erwähnte ihn. In einem Interview mit Sonja Roniger fragte er die langjährige Spielerin, ob sie Otto Schmid nacheifern würde.

Einen besonderen Auftritt am Jubiläumsanlass hatte ausserdem Annemarie Rüegg. Die Arbonerin war vor einiger Zeit ein begabtes Nachwuchstalent und während der letzten Jahre erfolgreiche nationale Spielerin. In- zwischen ist sie bedeutende Fördererin der jungen Tennisgeneration.

Die Besucher kamen gar von Langenargen

Delegationen benachbarter Vereine und sogar aus Langenargen gaben dem Jubiläumsabend zusätzliches Gewicht.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.