ARBON: Schutzvorrichtung führte zu Stromausfall

Jetzt ist klar, weshalb weite Teile von Arbon am Mittwochnachmittag nach 16 Uhr ohne Strom waren: Die Arbon Energie AG führte Unterhaltsarbeiten bei einer Trafostation durch. Dabei löste eine Schutzvorrichtung eine Stromunterbrechung aus.

Drucken
Teilen
Bei einer Trafostation mussten Unterhaltsarbeiten durchgeführt werden, daraufhin löste sich eine Schutzvorrichtung und unterbrach die Stromversorgung. (Bild: Ralph Ribi/Archiv)

Bei einer Trafostation mussten Unterhaltsarbeiten durchgeführt werden, daraufhin löste sich eine Schutzvorrichtung und unterbrach die Stromversorgung. (Bild: Ralph Ribi/Archiv)

ARBON. Weite Teile von Arbon waren deshalb am Mittwochnachmittag für rund 20 Minuten vom Stromnetz abgeschnitten. Nicht betroffen waren Arbon Süd, die neue Industrie im Pündt, sowie die Altstadt von Arbon. Nach der Auslösung der Schutzvorrichtung musste das Stromnetz neu hochgefahren werden. (chs)