ARBON: Schutz für Seegarten-Schüler

Beim neuen Schulhaus Seegarten erstellt der Kanton einen Fussgängerübergang. Gleichzeitig wird dort die Bushaltestelle der AOT vollständig erneuert und überdacht.

Drucken
Teilen
Bei der Turnhalle wird der Zebrastreifen realisiert. (Bild: Max Eichenberger)

Bei der Turnhalle wird der Zebrastreifen realisiert. (Bild: Max Eichenberger)

Alle Planungsvorbereitungen und Rechtsverfahren für das Projekt «Bushaltestelle und Fussgängerübergang» seien abgeschlossen; die Voraussetzungen somit gegeben, dass nächsten Montag die Bauarbeiten beginnen können, teilt der Kanton mit.

Das Projekt umfasst die Neugestaltung der Bushaltestelle im Bereich des neuen Schulhauses Seegarten an der Romanshor­nerstrasse und den Neubau eines Fussgängerüberganges mit Schutzinsel. Gleichzeitig und koordiniert mit den Strassenbauarbeiten werden Werkleitungen der Stadt und weiterer Werke angepasst und teilweise neu aus­gebaut. Die Bauarbeiten werden unter Verkehr ausgeführt. Der Durchgangsverkehr wird über eine Lichtsignalanlage geregelt und einspurig an der Baustelle vorbeigeführt. Die bestehenden Bushaltestellen der AOT werden während der Bauzeit verschoben.

Während der Bauzeit sind die Zufahrten und Zugänge zu den einzelnen Liegenschaften gewährleistet. Die Bauarbeiten dürften bis Ende August dauern. Die Deckbelagsarbeiten erfolgen im Sommer 2018. (red)