Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

ARBON: Provisorium im Pavillon

Die Rondelle hat als Jugendtreff ausgedient. Ein geeigneter Ersatz wurde noch nicht gefunden. Als Zwischenlösung dient der ehemalige Kindergartenpavillon an der Bodmerallee – unter anderem für Workshops.
Maria Keller

Vor knapp einem Jahr wurde der Jugendtreff in der Rondelle aufgelöst. Die Stadtmusik übernahm zusammen mit der Jugendmusikschule Arbon-Horn die Räume an der Grabenstrasse. Für den ­Jugendtreff endete damit eine 30-jährige Ära. Derzeit steht noch kein Ersatz zur Verfügung. Die KJA (Kinder- und Jugendarbeit Arbon) nutzt nun den ehemaligen Kindergartenpavillon an der Bodmerallee. Laut KJA-Leiterin Gabriele Eichenberger ist der Pavillon neben dem Feuerwehrdepot vorerst eine Zwischenlösung. Die Räumlichkeiten würden für Workshops und Events für Kinder und Jugendliche genutzt. Sie dienen zusätzlich als Materiallager.

Neues Konzept in Erarbeitung

Jugendliche hätten also vorerst immer noch einen Ort, wo sie mit Kolleginnen und Kollegen ihre Freizeit verbringen könnten. Wegen des beschränkten Platzes sei ein offener Jugendtreff aber überhaupt nicht möglich. Im Sommer 2018 werde das Gebäude wieder von der Primarschule genutzt. «Wir sind nicht traurig, dass wir raus müssen», sagt Eichenberger.

Zurzeit werde ein neues Konzept für den Bereich Gesellschaft ausgearbeitet. Dieses bilde die Basis für eine spätere Suche nach geeigneten Räumen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene zur Förderung einer aktiven Nachbarschaft in den Quartieren.

Maria Keller

maria.keller@thurgauerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.