Arbon Energie: Stadtrat befindet Beschwerde für gut

Schulterschluss Strafverfahren wegen ungetreuer Geschäftsbesorgung bei der Arbon Energie AG: Der Stadtrat stützt das ­Vorgehen des Verwaltungsrats, Beschwerde gegen den Einstellungsentscheid der Staatsanwaltschaft Thurgau beim Obergericht zu machen.

Drucken
Teilen

Als Grund befand er an seiner letzten Sitzung «die massiven Vorwürfe», welche aus der Untersuchung durch den Wirtschaftsprüfer PricewaterhouseCoopers hervorgegangen wären. Nach eingehender Kenntnisnahme jenes Untersuchungsberichts, der staatsanwaltschaftlichen Einstellungsverfügung und unter Berücksichtigung der weiteren Aspekte sei er als Vertreter der Eignerschaft an einer Prüfung der Vorkommnisse inter­essiert. Die Stadt Arbon hält mehr als 90 Prozent der Unternehmensaktien. (tva)