Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ARBON: Eine einzige Baustelle

«Wir bauen auf und reissen nieder – so haben wir Fasnacht immer wieder»: Unter diesem Motto machen die Narren am Wochenende tüchtig Dampf. Nach der Einnahme des Stadthauses hauen die Lälle auf den Putz. Am Sonntag ziehen die Fasnächtler durch die Strassen.
Auch diesen Sonntag am Fasnachtsumzug wieder mit von der Partie: die Arboner Holzmaskenzunft. (Bild: Max Eichenberger)

Auch diesen Sonntag am Fasnachtsumzug wieder mit von der Partie: die Arboner Holzmaskenzunft. (Bild: Max Eichenberger)

Wer durch Arbon zieht, kann das Motto der Fasnacht leicht nachvollziehen. Baustellen haben sich längst zum pandemischen Fluch und Segen ausgeweitet. Hier wird nicht nur ein bisschen gebaut, sondern nur noch geklotzt. Ganze Quartiere werden aus dem Boden gestampft, das Stadthaus erhält einen Marmor-Vorgarten, sogar eine neue Stadtmitte entsteht wie im Fluge. Abrissbirnen spielen im Takt mit Betonmischern. Damit machen die Fasnachtsgesellschaft Lällekönig und die Arbor Felix Hüüler unter dem Motto «Baustelle» kurzen Prozess!

Stadthaus: grösste Baustelle wird erstürmt

Mit der Stadthaus-Stürmung am Freitag, 16. Februar, 16 Uhr, wird die grösste Baustelle geschlossen. Lällekönigin Katja I. wird die Herrschaft über die Baustelle Arbon übernehmen. Der anschliessende Apéro wird offeriert. Getreu dem Motto wird auch der in die Jahre gekommene Lälle-Obig komplett abgerissen und neu aufgebaut. Bewährte Komiker und Musiker erhielten ein Bauverbot, der Seeparksaal wird umgestaltet. Das gibt viel Platz für Neues, aber die Seele des Lälle-Obig bleibt erhalten: mit einem bunten Mix aus Comedy, Lokalparodien, Musik und feinem Essen der Holzmaskenzunft, Highlights wie die Ostschweizer Stand-up-Comedians von Comedy 16, Schnitzelbänken von Balgli, dem Hüüler Männerballett und Stephan Jäggi als musikalische Unterstützung. Türöffnung im Lälle-Obig am Freitag ist um 19 Uhr. Zur Entspannung der Bauchmuskulatur in den Pausen dürfen dann die Guggen-Klänge nicht fehlen.

Hüülernacht – und der grosse Fasnachtsumzug

Guggensound, Fun und Spiel am Kindermaskenball am Samstag (14 bis 17 Uhr) im Seeparksaal im Vordergrund. Wieder gibt es tolle Preise für die besten Kostüme zu gewinnen. Ab 18 Uhr finden sich die Guggen auf dem Fischmarktplatz ein, bevor um 20 Uhr die Hüülernacht im Seeparksaal steigt. Infolge Baustelle wird am Sonntag die Altstadt gesperrt: zwecks Verkehrsberuhigung und Wiederbelebung. Was weder der Stadtrat noch das Parlament in jahrelanger Planung geschafft haben, setzt Königin Katja I. innert kürzester Zeit um. Einbahn und eine maximale Geschwindigkeit von 20 km/h sind am Fasnachtsumzug (ab 14 Uhr) für die originell gestalteten Wagen Pflicht. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.