Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ARBON: Der Nikolaus kam mit Verstärkung

In den vorderen Bänken der Martinskirche zappelten gestern am frühen Abend die Kinder unruhig herum, als das Gebimmel draussen den Besuch des Sankt Nikolaus ankündigte. Mit dem Schmutzli bildete er die Vorhut eines Trupps von 21 Kläusen, die schwer bepackt mit Nüssen, Mandarinen und weiteren Leckereien in der Dämmerung von der Promenadenstrasse her schweren Schrittes der Kirche zustapften.
Die Kinder lauschen gespannt der Geschichte, die der Nikolaus in der Kirche erzählt. (Bild: Max Eichenberger)

Die Kinder lauschen gespannt der Geschichte, die der Nikolaus in der Kirche erzählt. (Bild: Max Eichenberger)

In den vorderen Bänken der Martinskirche zappelten gestern am frühen Abend die Kinder unruhig herum, als das Gebimmel draussen den Besuch des Sankt Nikolaus ankündigte. Mit dem Schmutzli bildete er die Vorhut eines Trupps von 21 Kläusen, die schwer bepackt mit Nüssen, Mandarinen und weiteren Leckereien in der Dämmerung von der Promenadenstrasse her schweren Schrittes der Kirche zustapften. Vor der Bescherung beim Eingangsportal des Gotteshauses erzählte der rotgewandete gutmütige Nikolaus den Kindern, die er um sich versammelte, zuerst eine Geschichte – und vom langen Weg, den auch der Esel unter die Füsse genommen hat. (me)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.