ARBON: «Das wäre schon ein Traum»

Sie ist schlank, sportlich vielseitig und hat Modelmasse. Die 21jährige Arbonerin Kristina Kidosi greift am Samstag nach der Miss-Ostschweiz-Krone. Sie ist eine von neun Anwärterinnen im Final.

Max Eichenberger
Merken
Drucken
Teilen
Die 21jährige Arbonerin Kristina Kidosi hat es in den Final geschafft. (Bild: Max Eichenberger)

Die 21jährige Arbonerin Kristina Kidosi hat es in den Final geschafft. (Bild: Max Eichenberger)

ARBON. Aufpeppen muss sich die 21-Jährige nicht, um idealtypisch als schön zu gelten. Denn in ihrer natürlichen Erscheinung ist Kristina Kidosi bodenständig geblieben – auch nachdem sie die dritte Hürde in der Konkurrenz um den Miss-Ostschweiz-Titel genommen hat und nun dem Finale entgegenfiebert. Abgesehen von der Haarfarbe: Die ist nämlich Rot. «Die Naturfarbe ist Braun, ich habe mir die Haare vor vier Jahren gefärbt. So lange trage ich nun schon Rot», sagt die Coiffeuse. Sie hofft, dass dies nicht ein Handicap vor der Jury sein wird. «Das wäre ja mal cool: eine rothaarige Miss», träumt die 174 Zentimeter grosse Arbonerin von der Krone.

Verwurzelt in Arbon

«Wer wagt, gewinnt – und ohne Fleiss, kein Preis», ist ihr Lebensmotto. Gewinnend wirkt sie mit ihrer positiven Einstellung und natürlicher Ausstrahlung schon mal – fern von Allüren. Es ist der zweite Anlauf, den die kroatisch-stämmige Arbonerin nimmt, die in Rorschach geboren wurde, dann mit ihrer Familie in Steinach wohnte und seit Jahren in Arbon lebt. Bestärkt durch die Familie und ihr Umfeld. Inzwischen ist der Rote Pass beantragt. Drei Runden hat sie bereits überstanden. Auf die Bewerbung kam die Einladung zum Casting. «Da war ich mir doch einigermassen sicher, dass ich weiterkommen würde.» Auch eine zweite Ausscheidung in einem St. Galler Auto-Showroom, wo sie im Bikini wie auf dem Laufsteg eine gute Figur gemacht und bei der geforderten Challenge ihr Verkaufstalent bewiesen hatte, überstand sie. «Ich habe schon ein bisschen gezittert, denn mein Name wurde als letzter ausgerufen.»

Macht auch sportlich eine Falle

Die Volleyballerinnen des VBC Arbon, wo Kristina Kidosi in der dritten Mannschaft spielt, werden geschlossen für ihre Teamkollegin voten. Grosse Fans sind auch ihre vier Brüder. Mit ihnen spielt sie immer noch gern Fussball. Bald auch wieder in der «Schütti» im Seepark. Die familiären Bande sind ihr wichtig, auch die Natur liebt die Miss-Ostschweiz-Anwärterin. Mit den beiden Hunden Toni und Aron spaziert sie gerne am See. Wandern ist eine Passion der 21-Jährigen: «Das finde ich total zwäg. Ich war auch schon auf dem Säntis.»

Überhaupt ist Kristina Kidosi sportlich voll auf der Höhe und äusserst vielseitig. Neben den Ballsportarten, die sie betreibt, geht sie auch regelmässig ins Fitness und macht Yoga. Zudem ist sie auf ihren Rollerskates in den Halfpipes zu Hause – früher oft bei der Anlage in Stachen beim Schulhaus, heute auch im neuen Skatepark. Fürs Schwimmen im See ist es der jungen Arbonerin mit den blaugrünen Augen noch etwas zu kalt: «Ich bin da ein bisschen ein Gfrörli.» Am Wochenende mag sie es zwischendurch gern ruhiger. «In den Ausgang gehe ich gerne, wenn etwas los ist.»

«Schön, Zuspruch zu spüren»

Die sportliebende Coiffeuse stellt sich sportlich dem Finale. Von Kunden und aus ihrem Kollegenkreis ist sie auf ihre Ambitionen angesprochen worden. Obschon sie diese nicht an die grosse Glocke hängt. «Solchen Zuspruch zu spüren, ist schön», schätzt Kristina Kidosi. Sie ist ehemaliges «Novaseta-Gesicht» und hat schon gemodelt, unter anderem für Kleiderbrands.

Die liierte Widder-Power-Frau sieht nun über den Contest die Chance, als Model weiterzukommen. «Das wäre schon ein Traum!» Damit diese intakt bleibt, braucht sie noch Publikum-Votes, um bei der Endausmarchung vor der Jury noch mit von der Partie sein zu können. Konkurrentinnen hatten schon entsprechende Publizität. «Also, mo02 wählen und SMS an 919 schicken», macht Kristina Kidosi, die am liebsten «Cosmopolitan» und «Vogue» liest, einen Werbespot in eigener Sache. Bevor sie ihre Vierbeiner anleint und dem Ufer entlangschlendert.