Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

ARBON: Arm an Millionären

Mehr als zwei Drittel der Steuerpflichtigen haben kein steuerpflichtiges Vermögen. Die neuen Strukturdaten zeigen ausserdem: Ein stattlicher Teil gilt als einkommensschwach.
Max Eichenberger

Max Eichenberger

max.eichenberger

@thurgauerzeitung.ch

Ein hoher Steuerertrag pro Einwohner weist auf eine potente Finanzkraft der Steuerzahler hin. In dieser «Disziplin» kann Arbon nicht wirklich punkten und hinkt anderen grösseren Gemeinden im Kanton hinterher.

Mehr noch: Nachdem sich die Schere im Vergleich zum kantonalen Durchschnitt bis 2014 verkleinert hat, öffnet sie sich nun wieder. 2016 ist der Steuerertrag pro Einwohner in Arbon auf 1724 Franken gesunken (2014 waren es 1800, 2015 noch 1769 Franken). Bei fast 2000 Franken liegt er im kantonalen Mittel.

Das besorgt Stadtrat Patrick Hug, der das Ressort Finanzen betreut. Die Entwicklung liegt wesentlich in den strukturellen Schwächen der Bezirksmetropole begründet. Neidvoll richten sich die Blicke gen Westen nach Frauenfeld, wo der Kanton mit der Verwaltung grösster Arbeitgeber ist und die Kennzahl bei 2400 liegt. Aber auch Kreuzlingen (2280) ist klar in der bessren Position. Gar meilenweit voraus, im Oberthurgau, ist Horn (2588).

Gesegnet ist die Stadt Arbon auch nicht mit Einkommens- und Vermögensmillionären. 71,6 Prozent der Arboner haben kein steuerbares Vermögen deklariert; das ist überdurchschnittlich. Ge­- rade mal knappe drei Prozent ­kommen auf über eine Million Franken gemäss den Daten der Steuerperiode 2016. Superreiche gibt es auch in Arbon, die ein Vermögen von mehr als zehn Millionen versteuern: deren vierzehn sind es genau.

Erstmals mit detaillierten Strukturdaten

Dies und noch viel mehr lässt sich aus dem Jahresbericht und der Jahresrechnung der Stadt Arbon herauslesen. Erstmals liefert die Verwaltung detaillierte Strukturdaten, wie dies die Geschäftsprüfungskommission des Parlamentes wiederholt verlangt hat.

Wie viele Einkommensmillionäre in Arbon wohnen, lässt sich indes nicht genau ersehen. Immerhin: acht Steuerpflichtige deklarieren ein steuerbares Einkommen von über einer halben Million. Auf der unteren Skala kommt knapp die Hälfte nicht über 40000 Franken.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.