Anzeige frühestens nächste Woche

Andreas Balg, Stadtpräsident von Arbon, sagte gegenüber unserer Zeitung am letzten Stadtparlament, der Strom- und Wasserversorger Arbon Energie AG reiche voraussichtlich in der darauffolgenden Woche Strafanzeige ein. Das war am 24. Juni.

Drucken
Teilen

Andreas Balg, Stadtpräsident von Arbon, sagte gegenüber unserer Zeitung am letzten Stadtparlament, der Strom- und Wasserversorger Arbon Energie AG reiche voraussichtlich in der darauffolgenden Woche Strafanzeige ein. Das war am 24. Juni. Wie Vizestadtpräsident Patrick Hug nun festhält, ist frühestens nächste Woche mit der Strafanzeige zu rechnen. Als Grund für die Verzögerung gab er an, dass einige mit dem Verfahren betraute Anwälte den Sommer durch in den Ferien weilten. In Arbon war das Gerücht aufgekommen, ein Geschäftsmitglied aus der oberen Etage hätte Geld unterschlagen. Der Wirtschaftsspezialist Price Waterhouse Coopers prüfte nach. Er stellte Unregelmässigkeiten in einigen Geschäftsabläufen fest. (tva)