Antiwestern im Kulturcinema

Drucken
Teilen

Arbon Jim Jarmuschs Antiwestern «Dead Man», den das Kulturcinema am kommenden Freitag, den 8. September, 20.30 Uhr zeigt, gilt als einer der poetischsten Filme aller Zeiten. Mit Stars wie Johnny Depp, Robert Mitchum und Iggy Pop sowie dem Soundtrack von Neil Young wird «Dead Man» zu einem magischen, fast schon spirituellen Filmerlebnis. William Blake ist der Held in «Dead Man». Aber so wie William Blake kein richtiger Westerner ist, ist auch «Dead Man» kein richtiger Western. Es ist der Film eines Greenhorns, das erst ganz allmählich die Regeln durchschaut, nach denen das Westernspiel funktioniert. Halb wachend, halb träumend zieht William ­Blake durch den Wilden Westen – mit einer Kugel im Leib, verfolgt von Kopfgeldjägern und Gesetzeshütern. Dem Tode nahe, scheint William Blake unüberwindlich auf seinem Ritt ins Reich der Schatten. (red)

Aktuelle Nachrichten