Ans Aufhören denkt keiner

Piraten, Frösche, Clowns: Sie vergnügten sich am Samstagnachmittag am Kindermaskenball in der Turnhalle Wuppenau. Der Ball fand bereits zum fünftenmal statt und war wieder ein Erfolg.

Christoph Heer
Drucken
Teilen
Maskenball in Wuppenau: In einer Tanzpause grüssen die Kinder den Fotografen. (Bild: Christoph Heer)

Maskenball in Wuppenau: In einer Tanzpause grüssen die Kinder den Fotografen. (Bild: Christoph Heer)

WUPPENAU. Zum fünftenmal fand am Samstagnachmittag der Kindermaskenball in der Turnhalle statt. Organisiert wird dieser vom Wuppenauer Familienverein. Während der grosse Bruder, der Hügelball, wie gehabt und einmal mehr erfolgreich von der Schützengesellschaft durchgeführt wurde, war auch der «kleine» Maskenball ein Erfolg.

Das OK ist zufrieden

Priska Leumann vom Organisationsteam ist zufrieden mit dem Besuch am Kinderball: «Auch an unserem fünften Kindermaskenball haben sich viele Einheimische für einen Besuch entschieden. Das freut uns natürlich, denn wir organisieren diese Party ehrenamtlich.» Solange es den grossen Bruder, also den Hügelball, geben wird, wird auch der Kindermaskenball weitergeführt. Astronauten, Piraten, Frösche, Clowns, Löwen, Pilze und viele Cowboys sorgten für einen Nachmittag voller Jubel und Trubel. Mittendrin liess sich die siebenjährige Luana Schefer nicht irritieren und tanzte vor dem DJ-Pult ihren Gangnam Style. «Tanzen ist cool, Fasnacht ist cool, und unsere Guggenmusik Nollen-Fäger sind auch cool», sagte sie während einer kurzen Tanzpause. Sie selber ist auch Mitglied bei den Nollen-Fägern und musiziert mit den Rasseln.

Unerschrockener Cowboy

Als unerschrockener Cowboy bahnte sich Alec Ritz (7) seine Bahn durch die Halle. Auf der Suche nach noch mehr Konfetti wurde auch er selbst immer wieder «eingeseift» mit den kleinen Papierschnitzeln. «Kindermaskenball ohne Konfetti wäre langweilig. Am liebsten bewerfe ich meine Freunde mit möglichst vielen Papierschnipseln», sagte er und machte sich wieder auf die «Jagd».

Es fehlte dem Fasnachtsnachwuchs an nichts. Feine Hot Dogs, Sirup, eine Maskenprämierung und die riesige Polonaise machten aus dem Samstagnachmittag einen regelrechten Partytag.

Aktuelle Nachrichten