Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

«Anerkennung und Motivation»

Nachgefragt
Pressestimmen nach der ersten Lesung im Mai. (Bild: Benjamin Manser)

Pressestimmen nach der ersten Lesung im Mai. (Bild: Benjamin Manser)

Hohentannen hat 2017 den Thurgauer Energiepreis in der Kategorie «Idee» erhalten. Gemeindepräsident Christof Rösch zollt der Bevölkerung für ihre innovative Gesinnung Respekt.

Herr Rösch, welchen Stellenwert hat dieser Preis?

Wir freuen uns sehr darüber. Das ist nun bereits die vierte Auszeichnung. Die anderen drei erhielten wir im Zeitraum Oktober bis November 2014. Es ist der zweite Thurgauer Energiepreis für die beste Idee. Die Bevölkerung hat an der Gemeindeversammlung ihrer Freude darüber mit Applaus Ausdruck verliehen.

Wofür wird die Gemeinde die Preissumme von 2500 Franken verwenden?

Das wissen wir noch nicht. Entscheiden wird der Gemeinderat.

Wie wichtig ist es, solche Auszeichnungen zu erhalten?

Sie sind Bestätigung und Anerkennung für aussergewöhnliche Leistungen – und als Motivation für weitere Ziele wertvoll.

Wie ist es überhaupt zu dieser beispielhaften Energiepolitik gekommen?

Mit einem Impulsreferat hat der Gemeinderat 2007 den Stein ins Rollen gebracht. Die Umsetzung war möglich, weil in der Gemeinde innovative Menschen leben, die bereit sind, auch ungewöhnliche Wege zu beschreiten.

Wird die heutige Strategie unter Ihrem Nachfolger eine Fortsetzung finden?

Das weiss ich nicht. Selbstverständlich würde ich mich aber schon freuen, wenn es so weitergehen würde. Ich stelle jedoch keinen Anspruch. (st)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.