Amriswil wird zur Rennbahn

AMRISWIL. Die Stadt weiht morgen Samstag die neue Bahnunterführung ein. Dies geschieht im Rahmen eines grossen Volksfestes mit vielen Attraktionen.

Merken
Drucken
Teilen
Unter anderem wird dieser Bugatti live zu sehen sein. (Bild: pd)

Unter anderem wird dieser Bugatti live zu sehen sein. (Bild: pd)

Morgen Samstag, 24. Oktober, wird in Amriswil die neue Unterführung Bahnhofstrasse eingeweiht. Die Gegend rund um den Bahnhof verwandelt sich in ein Festgelände mit attraktiven Angeboten.

Der erste Höhepunkt des Tages ist das Scooter-Rennen, das um 11 Uhr stattfindet. 65 Rennfahrer und Rennfahrerinnen haben sich dafür angemeldet. Start ist beim Mocca-Café Parkplatz, Ziel in der Unterführung. Die Starterliste ist auf der Webseite www.amriswil.ch aufgeschaltet. Beim Scooter-Rennen kommt es nicht auf die Geschwindigkeit an. Es wird die Durchschnittszeit unter allen Fahrern ermittelt. Wer am nächsten an die Durchschnittszeit herankommt, hat gewonnen. Die Rangverkündigung findet um 13 Uhr bei der Unterführung statt.

Wichtiger Treffpunkt ist der Eröffnungsakt von 14 bis 14.30 Uhr mit den offiziellen Ansprachen von Regierungsrätin Carmen Haag und dem Stadtpräsidenten Martin Salvisberg.

Oldtimer-Corso

Ein Highlight für Amriswil ist weiter der Oldtimer-Corso. Es werden etwa 20 bis 30 Oldtimer am Corso teilnehmen. Unter der Mithilfe von offiziellen Rennfunktionären des ACS Thurgau wird der Corso in zwei Gruppen aufgeteilt. Die eine Gruppe besteht aus strassenzugelassenen Oldtimern und die zweite Gruppe aus Vorkriegsfahrzeugen aus den 20er- und 30er-Jahren.

Legendäre Automarken

Einzigartig an diesem Corso, und darauf kann sich das Publikum wirklich freuen, sind zwei im Besitz eines Amriswilers stehende originale Vorkriegsrennautos. Beides sind ehemalige Werkswagen und haben mehrere GP-Rennen in den 30er-Jahren gewonnen. Es handelt sich dabei um einen Bugatti T35B mit Jahrgang 1929 und einen Maserati 8CM mit Baujahr 1933. Von beiden Fahrzeugen ist die vollständige Geschichte mit allen Daten vorhanden. Pilotiert werden die beiden Rennwagen vom Amriswiler Kurt Hasler und vom Schocherswiler Ivo Buschor.

Programm für Kinder

Auch für Kinder hat das Einweihungsfest einiges zu bieten. Sei es auf einer Fahrt auf dem nostalgischen Karussell oder im Spielprogramm der Ludothek und der Spielgruppe – die Mädchen und Buben werden sicher ihren Spass haben. Die Einnahmen aus den Fahrten des Karussells werden in die Kassen der Ludothek und Spielgruppe fliessen. Nebst diesen Attraktionen bieten verschiedene Geschäfte ihr Know-how an. (red.)