AMRISWIL: Von der Villa ins Zentrum

Der Posten der Kantonspolizei zügelt dieser Tage in den Neubau an der Bahnhofstrasse. Mehr Platz, moderne Technik und eine zentrale Lage erleichtern der Polizei die Arbeit.

Maya Mussilier
Drucken
Teilen
36 Jahre lang diente die Villa Grünau als Polizeiposten. Jetzt tragen Daniel Metzler und Hauptpostenchef Guido Zürcher die letzten Stühle raus. (Bild: Maya Mussilier)

36 Jahre lang diente die Villa Grünau als Polizeiposten. Jetzt tragen Daniel Metzler und Hauptpostenchef Guido Zürcher die letzten Stühle raus. (Bild: Maya Mussilier)

AMRISWIL. Etwas Wehmut ist schon dabei, wenn Hauptpostenchef Guido Zürcher einen letzten Rundgang durch die inzwischen leer geräumte Villa Grünau an der Weinfelderstrasse macht. 36 Jahre lang war hier der Amriswiler Posten der Kantonspolizei Thurgau untergebracht. Viele Jahre hat auch der Hauptpostenchef schon in diesem Haus gedient.

Zwei Einvernahmezimmer

Blickt Guido Zürcher aber in die Zukunft, so ist für ihn der Umzug durchwegs positiv zu werten. «Wir ziehen ins Zentrum, was für den Publikumsverkehr ebenso ein Vorteil ist wie für unsere Mitarbeiter», sagt er. Was er damit meint, wird schon beim Betreten des neuen Polizeipostens sichtbar. Der Warteraum ist vom Schalterbereich abgetrennt, was für mehr Diskretion sorgt. Die Büros für die zwölf Polizistinnen und Polizisten sind grosszügig angelegt und neu gibt es zwei separate Einvernahmezimmer. «Bisher mussten wir Befragungen immer am Arbeitsplatz der Beamten durchführen», sagt Guido Zürcher. Selbst für den Diensthund gibt es neu im Innern einen Zwinger. Ebenfalls grosszügig sind die Garderoben für die Mitarbeiter.

Engere Zusammenarbeit

Im ersten Stockwerk gibt es einen Aufenthaltsraum und daneben auch einen Raum für Einsatzleiter bei grösseren Vorkommnissen. Im ersten Stock ist neu auch der Regionale Ermittlungsdienst zu finden. «Auch das ist als grosser Vorteil zu werten», sagt Guido Zürcher. Durch die räumliche Nähe ist eine engere Zusammenarbeit möglich. Die Mitarbeiter der Kriminalpolizei werden am 31. Mai an der Bahnhofstrasse einziehen.