AMRISWIL: Schnuppern im künftigen Spielparadies

Die Spielgruppe hat zum Tag der offenen Tür eingeladen. Die Kleinen konnten Spielgruppenluft schnuppern und die Eltern sich vor Ort informieren lassen.

Drucken
Teilen
Daria und Livio Löffel stecken Stacheln aus Trinkhalmen in die Salzteigigel. (Bild: Yvonne Aldrovandi-Schläpfer)

Daria und Livio Löffel stecken Stacheln aus Trinkhalmen in die Salzteigigel. (Bild: Yvonne Aldrovandi-Schläpfer)

Munteres Treiben und fröhliches Kinderlachen: In den Räumlichkeiten an der Bahnhofstrasse sowie auf dem Bauernhof von Familie Thalmann an der Radmühlestrasse darf Spielgruppenluft geschnuppert werden. Der Verein Spielgruppe Amriswil hat zum alljährlichen Tag der offenen Tür eingeladen. Zahlreiche interessierte Erwachsene habe mit ihren Kindern die Gelegenheit genutzt, das künftige Spielparadies kennen zu lernen.

Der kleine Livio und seine Schwester Daria formen konzentriert Kugeln aus Salzteig. «Die Spielgruppe bietet den Kleinen die Möglichkeit, erstmals ausserfamiliäre Erfahrungen zu sammeln», meint Sandra Löffel, die Mutter der beiden. Familie Löffel aus Hefenhofen schaut sich in den verschiedenen Räumen der Indoor-Spielgruppe an der Bahnhofstrasse um. Angemeldet ist der dreijährige Livio jedoch für die Bauernhofspielgruppe. Der Knirps freut sich, mit den Tieren auf dem Bauernhof im Sommer Bekanntschaft zu machen. Sogar einen Esel gebe es dort, weiss ­Daria Löffel. Die Fünfjährige hat ebenfalls die Bauernhofspielgruppe als Vorbereitung auf den Kindergarten besucht.

Alle Kinder ab drei Jahren (Stichtag 31. Juli) dürfen nach den Sommerferien die Spielgruppe ein oder mehrere Male pro Woche besuchen. In der Indoor- und der Waldspielgruppe habe es noch freie Plätze, sagt Nadine Dudli, Präsidentin des Vereins Spielgruppe Amriswil. «Die Bauernhofspielgruppe ist hingegen bereits ausgebucht», betont sie und ergänzt, dass dieses Angebot äusserst begehrt sei. Für fremdsprachige Kinder besteht wiederum die Möglichkeit, die Sprachspielgruppe zu besuchen, die von zwei speziell ausgebildeten Leiterinnen betreut wird. Die Spielgruppenangebote seien aus Amriswil nicht mehr wegzudenken und erfreuten sich grosser Beliebtheit, erzählt Nadine Dudli.

Nächstes Jahr feiert der Verein sein 20-Jahre-Jubiläum. «Et­wa 75 Prozent aller Kinder der Volksschulgemeinde Amriswil-Hefenhofen-Sommeri besuchen die Spielgruppe», sagt die Präsidentin. Nur dank grosszügiger Unterstützung der Stadt Amriswil und der Volksschulgemeinde Amriswil-Hefenhofen-Sommeri sei ein solches Angebot überhaupt möglich, stellt Dudli klar.

Yvonne Aldrovandi-Schläpfer

amriswil@thurgauerzeitung.ch

Anmeldungen

Die Anmeldung erfolgt schriftlich mit Formular oder online. Sie werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Anmeldeschluss ist Freitag, der 31. März. www.spielgruppeamriswil.ch