Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

AMRISWIL: Kunst auf der Unterhose

In Zusammenarbeit mit dem Bischofszeller Künstler Aurelio Wettstein gibt die ISA Sallmann AG eine spezielle Wäschekollektion heraus.
Rita Kohn
ISA-Chef Andreas Sallmann und Künstler Aurelio Wettstein vergleichen die Stoffprobe mit dem Gemälde. (Bild: Donato Caspari)

ISA-Chef Andreas Sallmann und Künstler Aurelio Wettstein vergleichen die Stoffprobe mit dem Gemälde. (Bild: Donato Caspari)

Rita Kohn

rita.kohn@thurgauerzeitung.ch

Was haben ein Gemälde und ein Pyjama gemeinsam? Wer die Vernissage in den Räumen der ISA Sallmann AG am letzten April-Wochenende besucht, wird diese Frage beantwortet wissen. Denn derzeit geht es hinter den Türen der Firma besonders farbenfroh zu. Nach der Vorlage von neuen Bildern des Bischofszeller Künstlers Aurelio Wettstein sind in den letzten Tagen exklusive Stoffdrucke entstanden, die nun in Handarbeit zu Tag- und teilweise Nachtwäsche verarbeitet werden.

Es ist nicht das erste Mal, dass Andreas Sallmann und Aurelio Wettstein Kunst und Unterwäsche kombinieren. Aber anders als beim ersten gemeinsamen Auftritt vor ein paar Jahren war jetzt schnell klar, dass nach einigen der Gemälde, die ausgestellt werden, Stoffe entstehen sollen. Zusammen mit seinem Design-Team hat Andreas Sallmann die Bilder aus der Energie-Kollektion ausgewählt, die sich für das Projekt eignen. «Nicht alle Bilder lassen sich sinnvoll in ein Kleidungsstück umsetzen», sagt Andreas Sallmann.

Alles aus Schweizer Produktion

Das Projekt biete eine ausgezeichnete Möglichkeit, der Öffentlichkeit zu zeigen, was noch immer alles in Schweizer Produktion entstehen könne, sagt Andreas Sallmann. Nicht nur die Gemälde aus Bischofszell und die Wäsche aus Amriswil sind Schweizer Handarbeit, auch der Druck des Stoffes erfolgte in der Schweiz. «Wir sind sehr glücklich, dass wir in Fehraltdorf eine Druckerei gefunden haben, die uns genau das liefern konnte, was wir benötigten», sagt An- dreas Sallmann.

Dass das Projekt überhaupt möglich sei, verdanke er aber unter anderem seinen gut ausgebildeten Leuten, betont der Unternehmer. «Sie arbeiten hervorragend und machen möglich, dass auch so anspruchsvolle Arbeiten umgesetzt werden.» Je nach Gemälde muss mit viel Fingerspitzengefühl und geübtem Auge ans Werk gegangen werden. «Die Farben müssen bei allen Teilen genau aufeinander stimmen.»

Entstehen werden nur wenige Kleidungsstücke. «Kunst am Slip» solle eine kleine, exklusive Kollektion sein. «Es kann sein, dass das eine oder andere Sujet später auch in einer etwas grösseren Produktion eingesetzt werden kann», sagt Andreas Sallmann. Es werde sich nun zeigen, ob sich etwas davon eigne. Die Idee, die er mit Aurelio Wettstein entwickelt hat, soll auch später Früchte tragen. Andreas Sallmann kann sich vorstellen, dasselbe Projekt auch mit anderen Künstlern umzusetzen.

Der ideale Ausstellungsort

Aurelio Wettstein hat seine Bilder, die nun unter dem Motto «Energie» zu sehen sind, nicht speziell für dieses Projekt angefertigt. «Ich war in sehr unterschiedlichen Ländern unterwegs und war immer wieder fasziniert davon, auf welche Weise die Menschen in den verschiedensten Kulturen Energie schöpfen.» Es sind aber nicht nur visuelle Umsetzungen seiner Erfahrungen, die Aurelio Wettstein präsentieren wird. Zu jedem Bild gibt es auch einen poetischen Text.

So unterschiedlich, wie die Erfahrungen gewesen sind, so unterschiedlich sind nun auch die Bilder, die vom 27. bis 29. April in der Fabrikhalle der ISA Sallmann AG ausgestellt werden. Dass acht von den Gemälden quasi Paten standen für die exklusive Wäschekollektion, freut Aurelio Wettstein. «Für mich ist es Freude und Anerkennung, dass dieses Projekt zustande gekommen ist», sagt er.

Wer später einen «echten Wettstein» auf dem Slip tragen wird, wird sich erst während der Ausstellung zeigen. Denn da liegen die Bestellformulare für die Wäschestücke auf. «Sicher ist aber: Wer ein Bild kauft, zu dem es Wäschestücke gibt, wird dasjenige zum Bild auch dazu bekommen», verspricht Andreas Sallmann.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.