Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

AMRISWIL: Junge Wilde in der Kirche

Anlässlich der Einweihung der revidierten Orgel erklingt am Wochenende in der evangelischen Kirche galante Musik aus dem 18. Jahrhundert.
Julia Kreyenbühl-Gschwend an der Harfe, Dagmar Grigarová an der Orgel und Philipp Kreyenbühl an der Oboe geben am kommenden Sonntag ein Konzert. (Bild: PD)

Julia Kreyenbühl-Gschwend an der Harfe, Dagmar Grigarová an der Orgel und Philipp Kreyenbühl an der Oboe geben am kommenden Sonntag ein Konzert. (Bild: PD)

Nächsten Sonntag um 17 Uhr findet in der evangelischen Kirche ein Konzert zur Einweihung der revidierten Orgel statt. Unter dem Motto «Musikalische Galanterien» wird die galante Musik des mittleren 18. Jahrhunderts erklingen. Das Zusammenspiel von Harfe, Oboe und Orgel wird die Zuhörer gleichermassen in ihren Bann ziehen wie die für ihre Zeit bisweilen waghalsigen kompositorischen Einfälle der damaligen «jungen Wilden». Als musikalischer und zeitlicher Kontrapunkt erklingt mit Franz Liszt’ Präludium und Fuge über B-A-C-H auf der neurevidierten Orgel eine Hommage an just jenen grossen Komponisten, welcher von den jungen, galanten Wilden als «altmodisch» abgetan wurde. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.